15,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
8 °P sammeln
  • Format: PDF

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,7, Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Veranstaltung: Thematische Kombination: Biographie und Institution, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit thematisiert einen Teilbereich aus dem Komplex Gewalt und Familie. Insbesondere soll das Augenmerk auf Ursachen und Folgen erlebter Gewalt und deren Weitergabe innerhalb der Familie gerichtet werden. Meine Fragestellung lautet diesbezüglich, wie es erklärbar ist, daß jemand, der als Kind selbst Gewalt in der…mehr

Produktbeschreibung
Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,7, Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Veranstaltung: Thematische Kombination: Biographie und Institution, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit thematisiert einen Teilbereich aus dem Komplex Gewalt und Familie. Insbesondere soll das Augenmerk auf Ursachen und Folgen erlebter Gewalt und deren Weitergabe innerhalb der Familie gerichtet werden. Meine Fragestellung lautet diesbezüglich, wie es erklärbar ist, daß jemand, der als Kind selbst Gewalt in der Herkunftsfamilie erfahren hat, diese später seinen eigenen Kindern antut? Gemeint sind Erwachsene, die in ihrer Kindheit Gewalt erlebten und sie aus diesem Grunde und im Kontext zusätzlicher Risikofaktoren an ihre Kinder weitergeben. Im besonderen werden die Auswirkungen von Gewalt in der Familie und deren Bedeutung für die Weitergabe behandelt. In diesem Zusammenhang ziehe ich Bindungs- und Lerntheorien zur Erklärung heran. Die Bedeutung des elterlichen Erziehungsverhaltens sowie Partnerschaftskonflikte werden daneben berücksichtigt. Es werden Aussagen geliefert, welche Risikofaktoren die Weitergabe von Gewalt an die eigenen Kinder begünstigen.