24,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Es wird im Rahmen dieser Bachelorarbeit eine empirische Untersuchungen durchgeführt, welche die Einstellung zum bedingungslosen Grundeinkommen als Forschungsgegenstand nimmt. Als möglicher Erklärungsansatz wird das Sozialkapital, in Form des generalisierten Vertrauens, nach Robert D. Putnam, theoretisch herausgearbeitet und in die empirische Analyse integriert. Ergänzend dazu werden unter anderem die…mehr

Produktbeschreibung
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Es wird im Rahmen dieser Bachelorarbeit eine empirische Untersuchungen durchgeführt, welche die Einstellung zum bedingungslosen Grundeinkommen als Forschungsgegenstand nimmt. Als möglicher Erklärungsansatz wird das Sozialkapital, in Form des generalisierten Vertrauens, nach Robert D. Putnam, theoretisch herausgearbeitet und in die empirische Analyse integriert. Ergänzend dazu werden unter anderem die Gerechtigkeitsprinzipien als Kontrollinstanz angeführt.Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens entstand nicht erst im Zuge des 21. Jahrhunderts, sondern erfreut sich einer längeren Geschichte. So weit wie die Geschichte der Idee in die Vergangenheit ragt, so ausdifferenziert sind auch die Meinungen über die möglichen Konsequenzen. Immer und immer wieder war sie Bestandteil von geführten Diskussionen über gesellschaftliche Zukunftsszenarien. Bis zum jetzigen Zeitpunkt hat sie allerdings noch keinen Durchbruch verzeichnen können.Unsere heutige Gesellschaft ist geprägt von einem manifestierten Fortschrittsgedanken. Die wohl größte Entwicklungstendenz zeichnet sich offenkundig durch die voranschreitende Digitalisierung ab. Sie wird als eine der größten Herausforderungen unserer westlichen Gesellschaften postuliert. Der technische Fortschritt ist schon seit der Industrialisierung ein großes Thema, doch heutzutage scheint der Einfluss auf die Arbeitsgesellschaft noch drastischer und schneller als zuvor zu verlaufen. Etliche Zukunftsprognosen könnten einem guten Science-Fiction-Film entstammen. Sie kündigen eine bevorstehende Zeit an, in welcher die menschliche Arbeitskraft durch Informationstechnologien und Roboter ersetzt wird. Dieser umschriebene Trend mündet in einer ansteigenden Angst um den Verlust von Arbeitsplätzen, niemand möchte gesellschaftlich abgehängt werden. Um die Vorteile der voranschreitenden Digitalisierung spüren zu können, wird es Zeit für neue Ideen bezüglich unserer, durch die Arbeit strukturierten, Gesellschaft. In der öffentlichen Diskussion wird nicht mehr nur eine Debatte darüber geführt, wie die alten Strukturen besser angepasst werden können, sondern es werden Ideen für eine neue Strukturierung gesammelt. Großer Fortschritt bedeutet auch gleichzeitig Veränderung. Eine Idee, die in diesem Kontext oft genannt wird, ist die Konzeption eines bedingungslosen Grundeinkommens.