Erinnerung aus zweiter Hand - Sonnleitner, Julia
44,20 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Nach den ersten demokratischen Wahlen in Südafrika 1994 ist eine Generation herangewachsen, welche die Apartheid nicht mehr miterlebt hat. Sie ist in einem demokratischen Staat aufgewachsen, in dem die Apartheid dennoch in vielen Bereichen nachwirkt. Basierend auf ethnografischer Forschung legt die Autorin dar, wie VertreterInnen der born-free Generation die Vergangenheit ihres Landes interpretieren. Durch zwei neue Ansätze leistet die Untersuchung einen innovativen Beitrag zur Erinnerungsforschung: erstens durch den rezeptions-zentrierten Zugang, der soziale Positionierungen der befragten…mehr

Produktbeschreibung
Nach den ersten demokratischen Wahlen in Südafrika 1994 ist eine Generation herangewachsen, welche die Apartheid nicht mehr miterlebt hat. Sie ist in einem demokratischen Staat aufgewachsen, in dem die Apartheid dennoch in vielen Bereichen nachwirkt. Basierend auf ethnografischer Forschung legt die Autorin dar, wie VertreterInnen der born-free Generation die Vergangenheit ihres Landes interpretieren. Durch zwei neue Ansätze leistet die Untersuchung einen innovativen Beitrag zur Erinnerungsforschung: erstens durch den rezeptions-zentrierten Zugang, der soziale Positionierungen der befragten Jugendlichen in den Mittelpunkt stellt. Zweitens durch das Konzept des Chronotopos, mit dem die Relevanz von Zeit, Raum und Subjekt in der Analyse von Vergangenheitsdarstellungen berücksichtigt wird.
  • Produktdetails
  • Interkultureller Dialog .9
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 278966
  • Seitenzahl: 236
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 153mm x 17mm
  • Gewicht: 400g
  • ISBN-13: 9783631789667
  • ISBN-10: 3631789661
  • Artikelnr.: 56933046
Autorenporträt
Julia Sonnleitner promovierte in Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien. Sie war als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sprachwissenschaft tätig. Ihr Diplomstudium schloss sie im Fach Slawistik ab.
Inhaltsangabe
Kapstadt: historischer Abriss einer de-urbanisierten Stadt - Die Weitergabe von Erinnerung: eine Akteurs-zentrierte Perspektive - Stance in discourse - Chronotopoi der Apartheid: die räumliche Dimension von Erinnerung - Metapragmatische Positionierung gegenüber weitergegebener Erinnerung