Nicht lieferbar
Energie, Ökologie und Unvernunft - Unger, Jochem; Hurtado, Antonio
    Broschiertes Buch

Wie stellen Sie sich die Energieversorgung in der nahen und in einer fernen Zukunft vor? Bahnbrechende Erfindungen waren und sind auch zukünftig die Grundlage für ein Leben ohne Armut und Krankheit. Diese dürfen nicht zum Spielball der Politik werden. Zwingende Voraussetzung für den Fortschritt zur energetischen Versorgung der weltweit wachsenden menschlichen Populationen ist eine uneingeschränkte ideologienfreie Wissenschaft. Nur objektive und gesamtheitliche Betrachtungen aller Energieoptionen können zielführend sein. Die derzeit in Deutschland postulierte einseitige Politik für die…mehr

Produktbeschreibung
Wie stellen Sie sich die Energieversorgung in der nahen und in einer fernen Zukunft vor?
Bahnbrechende Erfindungen waren und sind auch zukünftig die Grundlage für ein Leben ohne Armut und Krankheit. Diese dürfen nicht zum Spielball der Politik werden. Zwingende Voraussetzung für den Fortschritt zur energetischen Versorgung der weltweit wachsenden menschlichen Populationen ist eine uneingeschränkte ideologienfreie Wissenschaft. Nur objektive und gesamtheitliche Betrachtungen aller Energieoptionen können zielführend sein.
Die derzeit in Deutschland postulierte einseitige Politik für die Erneuerbaren Energien (EE) und die damit ausgelösten monetären Exzesse werden mit der unbewiesenen Behauptung gerechtfertigt, dass sich insbesondere durch das fossile Nebenprodukt CO2 das Weltklima nachteilig verändere. Neue erweiterte Untersuchungen stehen dazu im Widerspruch. Auf dem Weg in die Zukunft müssen technologische Fehlentscheidungen verhindert werden. Insbesondere mit dem Aufbau einer dezentral ausgebildeten Energiewirtschaft lassen sich Eingriffe in die Umwelt und Verletzlichkeiten der Gesellschaft durch Naturkatastrophen oder mögliche terroristische Anschläge minimieren. Mit dem Einsatz der Erneuerbaren Energien sollte weder a priori auf eine inhärent sichere Kerntechnik zur Nutzung der Energie aus dem Inneren der Materie verzichtet noch sollten neue zukünftig realisierbare Technologien bis hin zu extraterrestrischen Möglichkeiten außer Acht gelassen werden. Auch andere meist nicht wahrgenommene Gefahren werden in der gesamtheitlichen Darstellung des vorliegenden Buches betrachtet, die mit der zunehmenden Mächtigkeit der menschlichen Population immer mehr an Bedeutung gewinnen.
Der Abbau von Technikfeindlichkeit und das Erreichen einer öffentlichen Akzeptanz ist Ziel des vorliegenden Buches, das mögliche Lösungen der bestehenden Probleme aber auch die Ängste und Befürchtungen der Bürger präsentiert und damit zum Eigenverständnis beitragen soll.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Spektrum
  • Artikelnr. des Verlages: .86215472
  • Seitenzahl: 245
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 171mm x 14mm
  • Gewicht: 452g
  • ISBN-13: 9783658015022
  • ISBN-10: 3658015020
  • Artikelnr.: 38089391
Autorenporträt
Prof. Dr.-Ing. habil. Jochem Unger, Technische Universität Darmstadt, Fachbereich PhysikProf. Dr.-Ing. habil. Antonio Hurtado, Technische Universität Dresden, Institut für Energietechnik
Inhaltsangabe
Nutzung der Energie in Deutschland.- Entstehung der Kerntechnik.- Der Aufbau der Kernreaktoren in Deutschland.- Aktueller Stand des Reaktortechnik.- Nukleare Entsorgung.- Zukünftige Kernreaktoren.- Kernfusion.- Radioaktivität und Umwelt.- Energiewende.- Erneuerbare Energien zur Stromerzeugung.- Infrastrukturen für die Erneuerbare Energien.- Energiewende aus objektiver Sicht.- Futuristische Großenergiekonzepte.- Sonstige die Zivilisation bedrohende Gefahren.- Schlussfolgerungen und Hoffnungen.
Rezensionen
“… Insgesamt ist das Buch in weiten Teilen durch die zahlreichen, anschaulich aufbereiten technisch-physikalischen Details sehr interessant und durchaus lesenswert. ... Zu empfehlen ist es allen, die Interesse an technisch-physikalischen Hintergründen der Energieerzeugung haben und sich um die Zukunft der Energieversorgung in Deutschland und weltweit sorgen …” (Dipl.-Psych. Angelika Gellrich, in: Umweltpsychologie, Jg. 18, Heft 1, 2014)

Dieses von zwei Wissenschaftlern der TU Dresden verfasste Buch erklärt verständlich viele technische Zusammenhänge und physikalische Grundlagen der Energieversorgung - und ist daher nicht nur für Studierende geeignet.

Die Welt, 30.05.2013