11,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Louis Hughes beeindruckende Biografie zeichnet ein detailreiches Bild eines Sklaven im 19. Jahrhundert in den USA. Als Sklave geboren und schon in jungen Jahren von seiner Mutter getrennt, fristet der Protagonist ein trostloses Leben auf der Baumwollplantage von Mr. McGee. Das harte Leben wird nur durch die Freundschaft zu anderen Mitsklaven und der Liebe zu seiner Frau erträglich. Entgegen allen Widrigkeiten lässt er nie sein Ziel aus den Augen: die Erlangung der Freiheit. Nach mehreren gescheiterten Versuchen und den immer einhergehenden brutalen Strafen gelingt ihm während des inzwischen…mehr

Produktbeschreibung
Louis Hughes beeindruckende Biografie zeichnet ein detailreiches Bild eines Sklaven im 19. Jahrhundert in den USA. Als Sklave geboren und schon in jungen Jahren von seiner Mutter getrennt, fristet der Protagonist ein trostloses Leben auf der Baumwollplantage von Mr. McGee. Das harte Leben wird nur durch die Freundschaft zu anderen Mitsklaven und der Liebe zu seiner Frau erträglich. Entgegen allen Widrigkeiten lässt er nie sein Ziel aus den Augen: die Erlangung der Freiheit. Nach mehreren gescheiterten Versuchen und den immer einhergehenden brutalen Strafen gelingt ihm während des inzwischen tobenden Amerikanischen Bürgerkriegs am Ende erfolgreich die Flucht - allerdings unter Zurücklassung seiner Frau, die er später auf abenteuerliche und gewagte Weise versucht ebenfalls zu befreien. Insgesamt ein spannendes historisches Schaubild der damaligen Zeit. Allem Leid zum Trotz ist das Werk von Louis Hughes geprägt von der Dankbarkeit gegenüber den Menschen, die ihm geholfen haben, sowie am Ende sogar Mitgefühl gegenüber seinen ehemaligen Herren und deren Schicksaal. Dies lässt den starken und unumstößlichen Charakter des Autors erahnen.
Autorenporträt
Hughes wurde 1832 als Sohn eines weißen Plantagenbesitzers und einer schwarzen Sklavin in Charlottesville, Virginia, geboren. Er war über dreißig Jahre lang ein Sklave und lebte überwiegend in Tennessee. Während dieser Zeit lernte er heimlich lesen und schreiben. Dreiunddreißig Jahre später konnte er am Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs die Freiheit erlangen. 1897 wurden seine Memoiren "Thirty Years a Slave" veröffentlicht. Sie gelten als unverzichtbarer Text, um die Institution der Sklaverei in den südlichen USA zu verstehen.