7,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Wir leben in einer Zeit des sich ständig beschleunigenden Wandels: Wissenschaftler produzieren immer schneller neues Wissen; die Industrie stellt mehr technisch neuartige oder zumindest verbesserte Waren her; Wirtschaft und Arbeitswelt verändern sich rasant; in der Gesellschaft entstehen fortwährend weitere Subkulturen und Milieus.Wie wirken sich solche Entwicklungen auf Ehe und Familie, auf Erziehung und Bildung, auf Kitas und Schulen aus? Welche Auswirkungen haben sie auf Kindheit und Jugend? Wie verändert sich das Sexualverhalten von Erwachsenen und Jugendlichen? Wie prägt die zunehmende…mehr

Produktbeschreibung
Wir leben in einer Zeit des sich ständig beschleunigenden Wandels: Wissenschaftler produzieren immer schneller neues Wissen; die Industrie stellt mehr technisch neuartige oder zumindest verbesserte Waren her; Wirtschaft und Arbeitswelt verändern sich rasant; in der Gesellschaft entstehen fortwährend weitere Subkulturen und Milieus.Wie wirken sich solche Entwicklungen auf Ehe und Familie, auf Erziehung und Bildung, auf Kitas und Schulen aus? Welche Auswirkungen haben sie auf Kindheit und Jugend? Wie verändert sich das Sexualverhalten von Erwachsenen und Jugendlichen? Wie prägt die zunehmende Verwendung neuer Medien die Entwicklung der Familienmitglieder und zwischenmenschliche Beziehungen?In diesem Buch finden Sie Antworten auf solche Fragen. Ferner werden aus den skizzierten Zukunftstrends Konsequenzen für Kindertageseinrichtungen und Jugendhilfe gezogen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books on Demand
  • Seitenzahl: 72
  • Erscheinungstermin: 6. Juli 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 4mm
  • Gewicht: 116g
  • ISBN-13: 9783752824339
  • ISBN-10: 3752824336
  • Artikelnr.: 53178376
Autorenporträt
Textor, Martin R.Dr. Martin R. Textor, Jahrgang 1954, studierte Erziehungswissenschaft, Beratung und Sozialarbeit an den Universitäten Würzburg, Albany (New York) und Kapstadt. Er arbeitete 20 Jahre lang als wissenschaftlicher Angestellter am Staatsinstitut für Frühpädagogik in München. Im November 2006 gründete er zusammen mit seiner Frau das nicht universitäre Institut für Pädagogik und Zukunftsforschung (IPZF) in Würzburg.Martin R. Textor veröffentlichte 22 Monographien, 23 Fachbücher als (Mit-) Herausgeber, mehr als 470 Artikel in Fachzeitschriften, wissenschaftlichen Zeitschriften und (Hand-) Büchern (ohne graue Literatur), rund 270 Fachartikel im Internet sowie circa 620 Rezensionen. Ferner wirkte er an 473 Veranstaltungen - mit mehr als 24.000 Teilnehmer/innen - als Referent oder Fortbildner mit (Stand: Dezember 2017). Ausführliche Informationen über seine Person, seine Veröffentlichungen und seine Vortrags- bzw. Fortbildungstätigkeit können auf http://www.ipzf.de abgerufen werden. Seine Autobiographie ist unter http://www.martin-textor.de zu finden.