Die Zukunft der Energie
Marktplatzangebote
10 Angebote ab € 2,00 €

    Broschiertes Buch

Die Zukunft unserer Energieversorgung ist eine der Schlüsselfragen des 21. Jahrhunderts.
Wie wird der steigende Bedarf nach Energie von Ländern wie China und Indien befriedigt werden? Gibt es CO2-neutrale oder zumindest CO2-arme Energiequellen, die helfen können, das Problem des Klimawandels zu entschärfen? Was wird die Basis unserer Energieversorgung nach dem Ende des Ölzeitalters sein?
Diese Fragen beschäftigen nicht nur Öffentlichkeit und Politik, sondern insbesondere auch die Wissenschaft, denn dort müssen die Lösungsansätze entwickelt werden, mit denen diese Fragen beantwortet
…mehr

Produktbeschreibung
Die Zukunft unserer Energieversorgung ist eine der Schlüsselfragen des 21. Jahrhunderts.

Wie wird der steigende Bedarf nach Energie von Ländern wie China und Indien befriedigt werden? Gibt es CO2-neutrale oder zumindest CO2-arme Energiequellen, die helfen können, das Problem des Klimawandels zu entschärfen? Was wird die Basis unserer Energieversorgung nach dem Ende des Ölzeitalters sein?

Diese Fragen beschäftigen nicht nur Öffentlichkeit und Politik, sondern insbesondere auch die Wissenschaft, denn dort müssen die Lösungsansätze entwickelt werden, mit denen diese Fragen beantwortet werden können. In diesem Buch werden allgemeinverständlich die wesentlichen Forschungslinien skizziert, die darauf zielen, langfristig die Weltbevölkerung mit ausreichenden Mengen nachhaltig erzeugter Energie zu versorgen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beck
  • Seitenzahl: 333
  • Erscheinungstermin: September 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 217mm
  • Gewicht: 474g
  • ISBN-13: 9783406576393
  • ISBN-10: 3406576397
  • Artikelnr.: 23835479
Autorenporträt
Peter Gruss, geb. 1949, ist Biologe und seit 2002 Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. Peter Gruss hat für seine wissenschaftliche Arbeit zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, darunter den "Niedersächsischen Staatspreis", den "Leibniz-Preis", den "Louis-Jeantet-Preis" für Medizin sowie den "Zukunftspreis des Deutschen Bundespräsidenten".