74,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Bedürfnis seine Leistungsfähigkeit zu steigern, hat Menschen seit jeher beschäftigt. Die aktuelle Debatte befasst sich unter dem Stichwort Enhancement" mit nicht indizierten ärztlichen Maßnahmen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit, zur Verschönerung und Selbststilisierung. Die Deutsche Gesellschaft für Medizinrecht (DGMR) e.V. hat Empfehlungen erarbeitet, in denen es um die Grenzen des Selbstbestimmungsrechts des Patienten sowie die berufsrechtliche, zivilrechtliche und sozialrechtliche Bewertung dieser Wunschmedizin" geht.…mehr

Produktbeschreibung
Das Bedürfnis seine Leistungsfähigkeit zu steigern, hat Menschen seit jeher beschäftigt. Die aktuelle Debatte befasst sich unter dem Stichwort Enhancement" mit nicht indizierten ärztlichen Maßnahmen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit, zur Verschönerung und Selbststilisierung. Die Deutsche Gesellschaft für Medizinrecht (DGMR) e.V. hat Empfehlungen erarbeitet, in denen es um die Grenzen des Selbstbestimmungsrechts des Patienten sowie die berufsrechtliche, zivilrechtliche und sozialrechtliche Bewertung dieser Wunschmedizin" geht.
  • Produktdetails
  • MedR Schriftenreihe Medizinrecht
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 12649938
  • 2009
  • Seitenzahl: 196
  • Erscheinungstermin: 21. August 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 235mm x 155mm x 12mm
  • Gewicht: 342g
  • ISBN-13: 9783642008825
  • ISBN-10: 3642008828
  • Artikelnr.: 26045265
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
W.H. Eberbach: Möglichkeiten und rechtliche Beurteilung der Verbesserung des Menschen - Ein Überblick.- H.-G. Bull: Schönheit um jeden Preis - "Ästhetisch Chirurgische Eingriffe".- L. Häussermann-Mangold: Ästhetische Dermatologie.- R.E. Felberbaum: Reproduktionsmedizin: "De Finibus".- D. Repantis: Die Wirkung von Psychopharmaka bei Gesunden.- D. Talbot: Pharmakologisches Enhancement - Eine Einführung in nichtmedizinische Anwendungen von Arzneimitteln zu Verbesserungszwecken.- T. Graf-Baumann: Pharmakologische und gentechnische Leistungssteigerung im Sport.- D. Groß: Neuro-Enhancement unter besonderer Berücksichtigung neurobionischer Maßnahmen.- W. Höfling: Salus aut/et voluntas aegroti suprema lex - Verfassungsrechtliche Grenzen des Selbstbestimmungsrechts.- B.-R. Kern, I. Richter: Haftung für den Erfolgseintritt? - Die garantierte ärztliche Leistung.- C. Stock: Ist die Verbesserung des Menschen rechtsmissbräuchlich?- K. Scholz: Der Arzt zwischen Heilen und Gewerbe - Zur Anwendbarkeit des ärztlichen Berufsrechts.- A. Wienke: Eigenverantwortung der Patienten/Kunden. Wohin führt der Rechtsgedanke des
52 Abs. 2 SGB V?- Einbecker Empfehlungen der DGMR zu Rechtsfragen der wunscherfüllenden Medizin.
Rezensionen
Aus den Rezensionen:

"... Die Tagungsverantwortlichen haben insofern eine glückliche Hand bei der Auswahl der Referenten, Fachgebiete und Themen bewiesen, der Tagungsband wird dadurch zu einer kurzweiligen, gut lesbaren Lektüre. ... Wer sich jedenfalls mit diesem Faktum auseinandersetzen muss oder will, ist mit dem Tagungsband bestens bedient. ... Dieser Tagungsband hält ... was er verspricht. Auf der Basis der tatsächlichen Gegebenheiten werden die rechtlichen Aspekte der wunscherfüllenden Medizin klar dargestellt. Ein Buch also, das es verdient, in der weiteren Diskussion um diese Themen beachtet zu werden." (Prof Dr Martin Rehborn, in: GesundheitsRecht, 2010, Vol. 9, Issue 7, S. 389 f.)