Die Aussichten auf eine weitere Revolution im Sudan - Abubaker, Ragdan
39,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Der Sudan kann auf eine lange Geschichte von Revolutionen zurückblicken; daher wurde erwartet, dass das Land 2012 die Protestwelle des "Arabischen Frühlings" erleben würde. Doch im Gegensatz zu den anderen Ländern, die vom Arabischen Frühling betroffen waren, entwickelte sich die Protestwelle im Sudan nicht zu einer Revolution. Dieser Kontext ist der Anlass für die Studie. Dieses Buch untersucht das Thema soziale Bewegungen und Revolutionen, oder genauer gesagt, das Fehlen solcher Bewegungen im Sudan. Das Buch grenzt einige der möglichen Gründe dafür ein, warum sich die Demonstrationen im…mehr

Produktbeschreibung
Der Sudan kann auf eine lange Geschichte von Revolutionen zurückblicken; daher wurde erwartet, dass das Land 2012 die Protestwelle des "Arabischen Frühlings" erleben würde. Doch im Gegensatz zu den anderen Ländern, die vom Arabischen Frühling betroffen waren, entwickelte sich die Protestwelle im Sudan nicht zu einer Revolution. Dieser Kontext ist der Anlass für die Studie. Dieses Buch untersucht das Thema soziale Bewegungen und Revolutionen, oder genauer gesagt, das Fehlen solcher Bewegungen im Sudan. Das Buch grenzt einige der möglichen Gründe dafür ein, warum sich die Demonstrationen im Sudan noch nicht zu einer Revolution entwickelt haben, und zeigt auch Bereiche auf, in denen Verbesserungen am ehesten zu einer positiven Veränderung der revolutionären Handlungen und Ergebnisse führen würden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Verlag Unser Wissen
  • Seitenzahl: 72
  • Erscheinungstermin: 28. August 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 150mm x 4mm
  • Gewicht: 125g
  • ISBN-13: 9786204045375
  • ISBN-10: 6204045377
  • Artikelnr.: 62511863
Autorenporträt
Abubaker, RagdanRagdan glaubt fest an den Einsatz für die Demokratie und daran, dass Demokratie funktioniert. Sie lebt derzeit in Washington D.C., hat aber bereits in Afrika, Asien und dem Nahen Osten gelebt und gearbeitet. Ragdan verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der internationalen Entwicklung und hat einen MA in politischer Kommunikation von der University of Leeds.