12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dieses Buch ist das zweite seiner Serie und dokumentiert die politischen Ereignisse von März 2017 bis März 2018. Nachdem sich die Autorin 30 Jahre lang in Schulen NRWs als Lehrerin bemühte, aus ihren Schülern tolerante, demokratische und selbstbewusste Menschen zu machen, will sie nicht tatenlos zusehen, wie die Machtakteure dieses Land in die Unkenntlichkeit treiben, die Gesellschaft spalten und die Demokratie im Meinungs-Mainstream und in der parlamentarischen Oppositionslosigkeit versenken. Wo Menschen auf der Strecke bleiben, sich nicht mehr vertreten fühlen und Ängste entwickeln, die sie…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch ist das zweite seiner Serie und dokumentiert die politischen Ereignisse von März 2017 bis März 2018. Nachdem sich die Autorin 30 Jahre lang in Schulen NRWs als Lehrerin bemühte, aus ihren Schülern tolerante, demokratische und selbstbewusste Menschen zu machen, will sie nicht tatenlos zusehen, wie die Machtakteure dieses Land in die Unkenntlichkeit treiben, die Gesellschaft spalten und die Demokratie im Meinungs-Mainstream und in der parlamentarischen Oppositionslosigkeit versenken. Wo Menschen auf der Strecke bleiben, sich nicht mehr vertreten fühlen und Ängste entwickeln, die sie vor der unkontrollierten und Chaos auslösenden Merkel-Losung - Wir schaffen das - nicht hatten, ist Widerstand eine demokratische Pflicht.
Angela Merkel läutete mit ihrer Losung und ihrer Uneinsichtigkeit (Ich weiß nicht, was wir falsch gemacht haben) eine Ära ein, in der der Islam unantastbar wurde und jegliche Kritik an der Flüchtlingspolitik und ihren Folgen unerwünscht und als rechts undrassistisch bekämpft wurde. Justizminister Maas setzte sich mit seinem Netzwerkdurchsetzungsgesetz ein Denkmal, das auf Willkür basiert und wieder ein Stück Demokratie verbrennt. Diesen oppositionslosen Hohlraum, mitten hinein in die gesellschaftliche Spaltung und den Demokratieverlust besetzte die AfD und brachte es bis hinein in den Bundestag.
Das einzige Ringen aller etablierten Parteien kreist nur noch um die eigene Existenz mit der alles entscheidenden Frage: Wie werden wir die Geister, die wir riefen, schnellstmöglich wieder los?
Das auch weiterhin mit Argusaugen zu betrachten und zu dokumentieren, immer mit Blick auf die Errungenschaften der Demokratie und ihr Dahinsiechen, bleibt Bürgerpflicht.
  • Produktdetails
  • Die Asche der Demokratie .2/2
  • Verlag: Books On Demand
  • Seitenzahl: 368
  • Erscheinungstermin: 19. März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 136mm x 25mm
  • Gewicht: 496g
  • ISBN-13: 9783746076751
  • ISBN-10: 3746076757
  • Artikelnr.: 51823801
Autorenporträt
Erdmann, Barbara
Gebürtige Gladbeckerin, Studium der Pädagogik (Deutsch, Religion, Musik), Dirigentin mehrerer Orchester und Kinderchöre, Buchautorin von Sachbuch über Lyrik, Roman und Humor bis Ratgeber, Vorträge über Bildung und Erziehung in Deutschland, Studium der polnischen Sprache an der Adam Mickiewicz Universität in Poznan, in Polen tätig in Sachen Literatur, Kultur und Bildung, Lesungen, Vorträge, Gastunterricht an deutschen und polnischen Institutionen und Schulen, Beisitzerin an der AMU Poznan für studentische Prüfungen in der deutschen Sprache, Gründerin und Leiterin des politischen BürgerTisches im Brauhaus Kirchhellen (Bottrop, Gladbeck, Dorsten), Initiatorin des ehemaligen kulturTREFFsauerland, verheiratet, zwei Töchter; wohnhaft in Gladbeck und Poznan. Ich bin überzeugte Demokratin. Die Scheindemokratie, in der wir inzwischen leben, macht mich zornig. Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I., 6. Jahrhundert) www.denk-blog.de www.b-erdmann.de