14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Geboren, verarscht, gestorben - das Leben des überwiegenden Teils unserer Artgenossen verläuft in relativ vorgezeichneten Bahnen. Die kollektive Verarschung als gesellschaftsprägende Umgangsform hat Tradition; sie trat ihren Siegeszug mit der Sesshaftwerdung des Menschen an und ist durch nichts und niemanden zu stoppen. Dieses Buch wurde auch nicht etwa geschrieben, um den Verarschten Hoffnung auf Besserung zu machen; es soll vielmehr ein bescheidener Beitrag dazu sein, sie von der Alternativlosigkeit ihres Schicksals zu überzeugen. Das Zusammenspiel von vier Komponenten garantiert den…mehr

Produktbeschreibung
Geboren, verarscht, gestorben - das Leben des überwiegenden Teils unserer Artgenossen verläuft in relativ vorgezeichneten Bahnen. Die kollektive Verarschung als gesellschaftsprägende Umgangsform hat Tradition; sie trat ihren Siegeszug mit der Sesshaftwerdung des Menschen an und ist durch nichts und niemanden zu stoppen. Dieses Buch wurde auch nicht etwa geschrieben, um den Verarschten Hoffnung auf Besserung zu machen; es soll vielmehr ein bescheidener Beitrag dazu sein, sie von der Alternativlosigkeit ihres Schicksals zu überzeugen. Das Zusammenspiel von vier Komponenten garantiert den Fortbestand des globalen Verarschungssystems bis zu dem Zeitpunkt, an dem es zusammen mit jener Spezies, deren Vertreter es ersonnen haben, vom Antlitz dieses Planeten verschwinden wird. das Geldwesen die Unfähigkeit des Menschen, Staaten zu bilden der unzureichende Einblick der Individuen in die gesellschaftlichen Verflechtungen, in die sie eingebunden sind Wettbewerb, der unter den in den ersten drei Punkten genannten Bedingungen stattfindet.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books on Demand
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 332
  • Erscheinungstermin: 23. September 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 170mm x 22mm
  • Gewicht: 581g
  • ISBN-13: 9783751999380
  • ISBN-10: 3751999388
  • Artikelnr.: 60167301
Autorenporträt
W., RobertMit einer Mischung aus unzureichend unterdrückten Unbehagens und zwanghaft aufgesetztem Minimalkonformismus überlebte Robert W. die ersten Jahrzehnte in der ihm zugedachten Rolle als Verarschungsobjekt mehr körperlich als emotional. Es bedurfte schon ein paar Irrungen und Wirrungen, bevor er einen Hauch von Ahnung davon bekam, wie umfassend und subtil die Methoden des allgegenwärtigen Verarschungssystems sind. Keine Chance, ihm zu entgehen.