Das Grundgesetz - Möllers, Christoph
Zur Bildergalerie
9,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Das Grundgesetz feiert im Mai 2019 seinen 70. Geburtstag. Christoph Möllers stellt die Entstehung des Grundgesetzes, seinen historischen Ort in der deutschen Verfassungsgeschichte und vor allem natürlich seine wesentlichen Inhalte vor. Die aktualisierte Neuauflage nimmt auch die politischen Veränderungen des letzten Jahrzehnts kritisch aus der Perspektive des Grundgesetzes und der Rechtsstaatlichkeit in den Blick.…mehr

Produktbeschreibung
Das Grundgesetz feiert im Mai 2019 seinen 70. Geburtstag. Christoph Möllers stellt die Entstehung des Grundgesetzes, seinen historischen Ort in der deutschen Verfassungsgeschichte und vor allem natürlich seine wesentlichen Inhalte vor. Die aktualisierte Neuauflage nimmt auch die politischen Veränderungen des letzten Jahrzehnts kritisch aus der Perspektive des Grundgesetzes und der Rechtsstaatlichkeit in den Blick.
  • Produktdetails
  • C.H. Beck Wissen .2470
  • Verlag: Beck
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 128
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 113mm x 15mm
  • Gewicht: 119g
  • ISBN-13: 9783406734533
  • ISBN-10: 3406734537
  • Artikelnr.: 54488592
Autorenporträt
Christoph Mäöllersist Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Inhaltsangabe
Eine Besinnung zu Beginn: Was "ist" das Grundgesetz?

I. Vorgeschichten und Entstehung

1. Vorgeschichten
2. Vorentscheidungen
3. Der Parlamentarische Rat
4. Die Legitimation des Grundgesetzes

II. Das Grundgesetz als Text
1. Der Aufbau des Grundgesetzes
2. Lektüre zentraler Normen des Grundgesetzes
3. Textänderungen des Grundgesetzes
4. Die Sprache des Grundgesetzes

III. Das Grundgesetz als Norm
1. Vorrang der Verfassung
2. Das Bundesverfassungsgericht in der Entwicklung des Grundgesetzes
3. Grundgesetz und Politik
4. Politische Epochen im Spiegel des Grundgesetzes

IV. Das Grundgesetz als Kultur
1. Verfassungspatriotismus und Verfassungsfolklore
2. Die Staatsrechtswissenschaft
3. Das Grundgesetz im Ausland

V. Herausforderungen
1. Herrschaft des Rechts und Herrschaft des Volkes
2. Öffentliche Sicherheit und Schutz der Verfassung
3. Religion
4. Demokratische Öffentlichkeit
5. Wirtschaftsverfassung - Soziale Gerechtigkeit - Privatisierung
6. Europa und die internationale Ordnung
Schluss: der fehlende Grund des Grundgesetzes
Weiterführende Literatur
Rezensionen
"Zum Einstieg wärmstens zu empfehlen."
der SONNTAG

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 30.06.2009

Sachbücher des Monats Juli
Empfohlen werden nach einer monatlicherstellten Rangliste Bücherder Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie angrenzender Gebiete.
1. GEORGE STEINER: Die Logokraten. Übers. v. Martin Pfeiffer. Carl Hanser Verlag, 256 S., 21,50 Euro
2. MARTIN VAN CREFELD: Gesichter des Krieges. Der Wandel bewaffneter Konflikte von 1900 bis heute. Übers. v. Norbert Juraschitz. Siedler Verlag, 352 S., 22,95 Euro
3. FRANZ WALTER: Charismatiker und Effizienzen. Porträts aus 60 Jahren Bundesrepublik. Suhrkamp Verlag, 405 S., 15,00 Euro
4. PETER ZUDEICK: Tschüss, ihr da oben. Vom baldigen Ende des Kapitalismus. Westend Verlag, 232 S., 16,95 Euro
5. – 6. WOLFGANG KEMP: Architektur analysieren. Schirmer / Mosel Verlag, 416 S., 49,80 Euro
CHRISTOPH MÖLLERS: Das Grundgesetz. C. H. Beck, 122 S., 7,90 Euro
7. TILMANN LAHME: Golo Mann. S. Fischer Verlag, 551 S., 24,95 Euro
8. JOSCHA SCHMIERER: Keine Supermacht, nirgends. Den Westen neu erfinden. Verlag Klaus Wagenbach, 109 S., 9,90 Euro
9. – 10. LOUIS BEGLEY: Der Fall Dreyfus. Teufelsinsel, Guantánamo, Alptraum der Geschichte. Übers. v. Christa Krüger. Suhrkamp Verlag, 248 S., 19,80 Euro
ISAIAH BERLIN: Das krumme Holz der Humanität. Kapitel der Ideengeschichte. Übers. v. Reinhard Kaiser. Berlin Verlag, 430 S., 26,- Euro
Besondere Empfehlung des Monats Juli von Otto Kallscheuer: JÜRGEN HABERMAS: Philosophische Texte. Studienausgabe in fünf Bänden. Suhrkamp Verlag, zus. 2170 S., 78,00 Euro.
Die Jury: Rainer Blasius, Eike Gebhardt, Fritz Göttler, Wolfgang Hagen, Daniel Haufler, Otto Kallscheuer, Matthias Kamann, Petra Kammann, Guido Kalberer, Elisabeth Kiderlen, Jörg-Dieter Kogel, Hans Martin Lohmann, Ludger Lütkehaus, Herfried Münkler, Wolfgang Ritschl, Florian Rötzer, Johannes Saltzwedel, Albert von Schirnding, Jacques Schuster, Norbert Seitz, Hilal Sezgin, Elisabeth von Thadden, Andreas Wang, Uwe Justus Wenzel.
Redaktion: Andreas Wang (NDR Kultur)
Die nächste SZ/NDR/BuchJournal-
Liste der Sachbücher des Monats erscheint am 30. Juli.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Als klein und stark empfindet Rezensent Rolf Lamprecht dieses Buch, dessen Leserkreis er recht weit fasst. Lamprecht bewundert die Souveränität des Rechtsprofessors Christoph Möller bei der Behandlung der schwierigen Materie Verfassungsrecht. Den Begiff der Menschenwürde etwa hat der Rezensent auf so engem Raum kaum je derart differenziert erklärt bekommen. Ebenso das Spannungsverhältnis zwischen Freiheit und Sicherheit.

© Perlentaucher Medien GmbH