Das bedingungslose Grundeinkommen. Ein neuer Ansatz für die Entwicklungspolitik? - Krumm, Wolfgang
37,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Diplomarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Universität Wien (Institut für Internationale Entwicklung), Sprache: Deutsch, Abstract: Das bedingungslose Grundeinkommen ist eine momentan noch utopische Vorstellung, die im geschichtlichen Kontext jedoch schon recht früh entstanden ist, und erste Ideen hierzu wurden bereits Mitte des 20. Jahrhunderts diskutiert. Dennoch kommt es gegenwärtig zu einer verstärkten Wahrnehmung der Thematik. In der europäischen Debatte hinsichtlich des bedingungslosen Grundeinkommens geht es hauptsächlich…mehr

Produktbeschreibung
Diplomarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Entwicklungspolitik, Universität Wien (Institut für Internationale Entwicklung), Sprache: Deutsch, Abstract: Das bedingungslose Grundeinkommen ist eine momentan noch utopische Vorstellung, die im geschichtlichen Kontext jedoch schon recht früh entstanden ist, und erste Ideen hierzu wurden bereits Mitte des 20. Jahrhunderts diskutiert. Dennoch kommt es gegenwärtig zu einer verstärkten Wahrnehmung der Thematik. In der europäischen Debatte hinsichtlich des bedingungslosen Grundeinkommens geht es hauptsächlich um die nicht mehr zu erreichende Vollbeschäftigung und die daraus zu ziehenden Konsequenzen aufgrund von wegfallender Arbeit für Menschen durch Technisierung und Automatisierung von Arbeitsplätzen. Ebenso spielt Arbeitszwang sowie die Entkoppelung von Arbeit und Einkommen in den Diskussionen eine Rolle, genauso wie das Grundrecht auf ein soziokulturelles Existenzminimum. In den Ländern des globalen Südens dreht sich die Diskussion über das bedingungslose Grundeinkommen dagegen hauptsächlich um die Armutsbekämpfung und die Chance, der armen Bevölkerung eine Grundlage für ein existenzsicherndes Leben zu ermöglichen. Viel mehr als in der europäischen Debatte steht auch die Argumentation hinsichtlich des Menschenrechts auf Leben im Mittelpunkt. Gerade in letzter Zeit haben konditionierte und nicht konditionierte Sozialgeldtransfers als Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit in der entwicklungspolitischen Debatte eine wegweisendere Rolle gespielt. Hierbei stellt das bedingungslose Grundeinkommen einen radikalen Ansatz dar, der jedoch gerade deswegen eine genaue Begutachtung erfahren sollte. [...] Trotzdem ist die Diskussion hinsichtlich der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens in der Wahrnehmung vor allem auf den europäischen Raum beschränkt, mit Schwerpunkt auf den deutschsprachigen Ländern. Jedoch gibt es gerade in den Ländern des globalen Südens verstärkt Debatten, Überlegungen und Pilotprojekte, in denen das Grundeinkommen als Mittel zur Armutsbekämpfung eingesetzt wird. Dabei wird dem Aspekt einer globalen Umverteilung und einer damit verbundenen Bekämpfung von Hunger und Armut gerade im deutschsprachigen Raum bisher noch nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt. Daher soll diese Diplomarbeit einen Überblick bieten, ausgehend von der europäischen Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens über konkrete Modellprojekte in Ländern des globalen Südens bis hin zur Abwägung von Chancen und Risiken für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens im Rahmen entwicklungspolitischer Maßnahmen. .....
  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 140
  • Erscheinungstermin: 18. September 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 151mm x 11mm
  • Gewicht: 213g
  • ISBN-13: 9783656737711
  • ISBN-10: 3656737711
  • Artikelnr.: 41487735