49,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Diese Arbeit befasst sich mit den Chancen, Möglichkeiten und Grenzen, die sich mit dem Stilprinzip Satire im Journalismus für politische Öffentlichkeit ergeben. Methodischen Bezugsrahmen bildet eine fundierte Literaturrecherche und Analyse derselben, mit differenzierten Meinungen, Ansichten und Faktenwissen unterschiedlicher Theoretiker und persönlichem Wissen und Erfahrungen, sowie die Ergebnisse einer internetgestützten Befragung von Journalisten, Autoren und angehenden Journalisten. Die zentrale Fragestellung beschäftigt sich damit, inwieweit "Satire-Journalismus" dabei ist, den klassischen…mehr

Produktbeschreibung
Diese Arbeit befasst sich mit den Chancen, Möglichkeiten und Grenzen, die sich mit dem Stilprinzip Satire im Journalismus für politische Öffentlichkeit ergeben. Methodischen Bezugsrahmen bildet eine fundierte Literaturrecherche und Analyse derselben, mit differenzierten Meinungen, Ansichten und Faktenwissen unterschiedlicher Theoretiker und persönlichem Wissen und Erfahrungen, sowie die Ergebnisse einer internetgestützten Befragung von Journalisten, Autoren und angehenden Journalisten. Die zentrale Fragestellung beschäftigt sich damit, inwieweit "Satire-Journalismus" dabei ist, den klassischen "Nachrichten-Journalismus" zu ersetzen. Daneben wird aufgegriffen, welche Gründe für die vermehrte Rezeption von Satire-Formaten als Informationsquellen bestehen und bis zu welchem Grad sich Journalisten von Satire in ihrer (politischen) Meinung beeinflussen lassen. Die Chancen und Gefahren der politischen Satire sind nur schwer abzustecken, dennoch sucht die Arbeit einen Einblick in ihre Möglichkeiten und Wirkungen zu geben.
  • Produktdetails
  • Verlag: AV Akademikerverlag
  • Seitenzahl: 136
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 150mm x 8mm
  • Gewicht: 221g
  • ISBN-13: 9786202214315
  • ISBN-10: 6202214317
  • Artikelnr.: 52651681
Autorenporträt
Marion Pertschy, 1991 in Klosterneuburg, Österreich geboren, ist begeisterte Journalistin. 2014 schloss sie ihr Bachelorstudium der Internationalen Entwicklung an der Universität Wien ab. Mit Freude und Engagement verfolgte sie ihr anschließendes Magisterstudium im Fach Publizistik und Kommunikationswissenschaft - dies ist das Ergebnis daraus.