34,00 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Annemarie Spitzner ( 31. Mai 1899 in Dresden; 6. August 1934 in Warmbrunn; vollständiger Name: Annemarie Flora Clementine Spitzner) war eine deutsche Wohlfahrtspflegerin und Heilpädagogin. Geboren als einziges Kind des Dresdner Landgerichtsrates Reinhard Spitzner und seiner Frau Hedwig Maria Klothilde geb. Balke, wuchs Annemarie Spitzner in der Villenkolonie Loschwitz im elterlichen Haus Carolastraße 10 b (Einbenennung ab 1921: Schevenstraße…mehr

Produktbeschreibung
Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Annemarie Spitzner ( 31. Mai 1899 in Dresden; 6. August 1934 in Warmbrunn; vollständiger Name: Annemarie Flora Clementine Spitzner) war eine deutsche Wohlfahrtspflegerin und Heilpädagogin. Geboren als einziges Kind des Dresdner Landgerichtsrates Reinhard Spitzner und seiner Frau Hedwig Maria Klothilde geb. Balke, wuchs Annemarie Spitzner in der Villenkolonie Loschwitz im elterlichen Haus Carolastraße 10 b (Einbenennung ab 1921: Schevenstraße 10 b) auf. Die ausgebildete Wohlfahrtspflegerin vertiefte und erweiterte ihre beruflichen Kenntnisse durch Studien- und Arbeitsaufenthalte an der 1921 eingerichteten anthroposophischen Ita Wegman-Klinik in Arlesheim/Schweiz, beim 1924 gegründeten "Verein zur Heilung und Erziehung Seelenpflege bedürftiger Kinder Lauenstein" in Jena-Lichtenhain, im 1928 fertig gestellten Goetheanum in Dornach/Schweiz und im Pilgramsheim bei Striegau. Dort lernte sie wahrscheinlich auch ihren späteren Ehemann Martin Kretschmer ( 5. September 1897 in Rutenganio/Tansania; 19. Februar 1942 im KZ Sachsenhausen) kennen, Sohn eines Missionars der Herrnhuter Brüdergemeine und dieser nahe stehend.