34,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Ausgehend von der Tatsache, dass Politik in zunehmendem Maße die Grenzen von lokalen, regionalen oder nationalen Gebietskörperschaften überschreitet und zwischen Ebenen koordiniert werden muss, behandelt das Buch Möglichkeiten und Grenzen einer demokratischen Politik in Mehrebenensystemen. Vorgestellt werden wichtige Theorien und Begriffe der Politikwissenschaft, aus denen ein differenzierter Analyseansatz abgeleitet wird. Am Beispiel der Mehrebenenpolitik im deutschen Bundesstaat sowie in der Europäischen Union werden diese theoretischen Überlegungen und die Anwendung der Analysekategorien…mehr

Produktbeschreibung
Ausgehend von der Tatsache, dass Politik in zunehmendem Maße die Grenzen von lokalen, regionalen oder nationalen Gebietskörperschaften überschreitet und zwischen Ebenen koordiniert werden muss, behandelt das Buch Möglichkeiten und Grenzen einer demokratischen Politik in Mehrebenensystemen. Vorgestellt werden wichtige Theorien und Begriffe der Politikwissenschaft, aus denen ein differenzierter Analyseansatz abgeleitet wird. Am Beispiel der Mehrebenenpolitik im deutschen Bundesstaat sowie in der Europäischen Union werden diese theoretischen Überlegungen und die Anwendung der Analysekategorien für unterschiedliche Formen von Mehrebenensystemen illustriert.
  • Produktdetails
  • Governance Bd.5
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 2009
  • Seitenzahl: 260
  • Erscheinungstermin: 25. März 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 170mm x 16mm
  • Gewicht: 456g
  • ISBN-13: 9783531145303
  • ISBN-10: 3531145304
  • Artikelnr.: 13338558
Autorenporträt
Prof. Dr. Arthur Benz lehrt Politikwissenschaft an der FernUniversität in Hagen.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Ursachen von Mehrebenenpolitik - Theorien von Governance in Mehrebenensystemen - Analyserahmen - Varianten der Mehrebenenpolitik im deutschen Bundesstaat - Varianten der Mehrebenenpolitik in der Europäischen Union - Dynamik der Mehrebenenpolitik I: Akteure und Interaktionsstrategien - Dynamik der Mehrebenenpolitik II: Verfassungspolitik - Möglichkeiten und Grenzen einer demokratischen Mehrebenenpolitik