Die Unvollendete - Meurs, Wim van
20,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Vor dem Hintergrund der aktuellen Euro- und Flüchtlingskrisen liefert dieses Buch einen fundierten und auf das Wesentliche gerichteten Überblick zur Geschichte und Gegenwart der europäischen Integration - von Briand und Monnet als Vordenker bis zu den Brexitverhandlungen heute. Die Autoren analysieren das Spannungsfeld zwischen der Wahrung nationaler Eigeninteressen und europäischer Solidarität, zwischen der Vertiefung der Integration und der Aufnahme neuer Mitgliedsstaaten. Für jede Phase in der Geschichte der EU erläutert der Band die politisch-theoretischen Grundlagen und die historischen…mehr

Produktbeschreibung
Vor dem Hintergrund der aktuellen Euro- und Flüchtlingskrisen liefert dieses Buch einen fundierten und auf das Wesentliche gerichteten Überblick zur Geschichte und Gegenwart der europäischen Integration - von Briand und Monnet als Vordenker bis zu den Brexitverhandlungen heute.
Die Autoren analysieren das Spannungsfeld zwischen der Wahrung nationaler Eigeninteressen und europäischer Solidarität, zwischen der Vertiefung der Integration und der Aufnahme neuer Mitgliedsstaaten. Für jede Phase in der Geschichte der EU erläutert der Band die politisch-theoretischen Grundlagen und die historischen Ereignisse. Mit der nüchternen Bewertung der Vor- und Nachteile der Machtübertragung an Brüssel meidet er die aktuelle polarisierende Debatte und verschafft wertvolle Einsichten in die Funktionsweise der heutigen EU sowie in ihre Entstehungsgeschichte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Dietz, Bonn
  • Artikelnr. des Verlages: .120489
  • Seitenzahl: 278
  • Erscheinungstermin: 4. Juni 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 203mm x 142mm x 27mm
  • Gewicht: 368g
  • ISBN-13: 9783801204891
  • ISBN-10: 3801204898
  • Artikelnr.: 50348897
Autorenporträt
van Meurs, Wim
Wim van Meurs, geb. 1964, ist Professor für Europäische Politische Geschichte an der Radboud-Universität in Nijmegen und war von 1997 bis 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für angewandte Politikforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er unterrichtete in Nijmegen und München über Ursprünge und Geschichte der Europäischen Union. Seine Forschung über vergleichende Europäische und EU-Geschichte und Politik umfasst Beitritts- und Nachbarschaftsstrategien der EU sowie Umweltpolitik.

De Bruin, Robin
Robin de Bruin, geb. 1971, Ass. Prof. für Europäische Studien an der Universität Amsterdam. Er unterrichtet moderne europäische Geschichte einschließlich der Geschichte der europäischen Integration. Seine aktuelle Forschung konzentriert sich auf die Beziehung zwischen den Entkolonialisierungsprozessen und der europäischen Integration. Zuvor war er Dozent an der Vrije Universiteit Amsterdam und der Universität Utrecht.

Van De Grift, Liesbeth
Liesbeth van de Grift, geb. 1978, Ass. Prof. für die Geschichte der internationalen Beziehungen. Sie unterrichtet Geschichte der Europäischen Union, an der Universität Utrecht und zuvor an der Radboud-Universität in Nijmegen.

Hoetink, Carla
Carla Hoetink, geb. 1980, Ass. Prof. an der Radboud-Universität in Nijmegen und spezialisiert in Geschichte der politischen Institutionen in den Niederlanden und der EU im 21. Jahrhundert. Sie unterrichtet politische Geschichte der europäischen Integration.

van Leeuwen, Karin
Karin van Leeuwen, geb. 1981, Ass. Prof. für Europäische Studien an der Universität Amsterdam, wo sie Geschichte der europäischen Integration und Europäisierung unterrichtet. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Huygens ING Institut für Geschichte der Niederlande in Den Haag und Dozentin für EU Geschichte an der Radboud-Universität in Nijmegen. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Geschichte des europäischen (Verfassungs-)Rechts.

Reijnen, Carlos
Carlos Reijnen, geb. 1975, Ass. Prof. für Osteuropastudien und Europäische Studien sowie Programmdirektor für Geisteswissenschaften an der Universität Amsterdam. Zuvor war er Dozent an den Universitäten Leiden und Maastricht. Er unterrichtet internationale Beziehungen und europäische Integration. Seine Forschung konzentriert sich auf die Ost-West-Beziehungen in Europa und der EU.