Die Europäische Union - Weidenfeld, Werner

14,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Verständlich, kompakt und fundiert:
Werner Weidenfelds Einführung erläutert alle wichtigen Theorien, Fakten und Zusammenhänge zum Thema "Europäische Union".
Der erste Teil behandelt die Theorien der europäischen Integration. Ein geschichtlicher Überblick nennt nicht nur zentrale Daten, sondern analysiert die Entwicklungszusammenhänge des Einigungsprozesses. Im zweiten Teil werden die Akteure und die Entscheidungsstrukturen der Europäischen Union vorgestellt. Der dritte Teil nimmt die zentralen Handlungsfelder sowie die aktuellen und künftigen Herausforderungen der Europäischen Union in…mehr

Produktbeschreibung
Verständlich, kompakt und fundiert:

Werner Weidenfelds Einführung erläutert alle wichtigen Theorien, Fakten und Zusammenhänge zum Thema "Europäische Union".

Der erste Teil behandelt die Theorien der europäischen Integration. Ein geschichtlicher Überblick nennt nicht nur zentrale Daten, sondern analysiert die Entwicklungszusammenhänge des Einigungsprozesses. Im zweiten Teil werden die Akteure und die Entscheidungsstrukturen der Europäischen Union vorgestellt. Der dritte Teil nimmt die zentralen Handlungsfelder sowie die aktuellen und künftigen Herausforderungen der Europäischen Union in den Blick.

Für die vierte Auflage wurden auch die neuesten Ereignisse wie die Folgen der Euro-Krise für die Währungsunion und die Herausforderungen der Außenpolitik berücksichtigt.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.3347
  • Verlag: Utb; W. Fink
  • Artikelnr. des Verlages: UTB3347
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 231
  • Erscheinungstermin: November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 186mm x 123mm x 15mm
  • Gewicht: 245g
  • ISBN-13: 9783825244736
  • ISBN-10: 3825244733
  • Artikelnr.: 43917768
Autorenporträt
Weidenfeld, Werner
Werner Weidenfeld war seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Politische Systeme und Europäische Einigung am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München. Werner Weidenfeld wurde zum Sommersemester 2013 emeritiert. Er ist Direktor des Centrums für angewandte Politikforschung (CAP).
Inhaltsangabe
Vorwort 9

Einführung: Europa in der Krise 11

TEIL I:

KONZEPTIONELLE UND HISTORISCHE GRUNDLAGEN

1. GRUNDFRAGEN DER EUROPÄISCHEN EINIGUNG 19

1.1 Motive und Leitbilder der Integration 19

1.2 Der deutsch-französische Motor 25

1.3 Die Erweiterungen der Union 28

1.4 Die Strategie der differenzierten Integration 36

1.5 Die Suche nach Identität und Legitimation 39

2. THEORIEN DER EUROPÄISCHEN INTEGRATION 47

2.1 Funktionen und Entwicklungsphasen der Integrationstheorien 47

2.2 Föderalismus 51

2.3 Neofunktionalismus 55

2.4 Intergouvernementalismus 61

3. GESCHICHTE DER EUROPÄISCHEN INTEGRATION 69

3.1 Gründungsmoment und Entwicklungsgeschichte 69

3.2 Europa nach 1989: Reform und Erweiterung 88

3.3 Von der Verfassung zum Vertrag von Lissabon 96

3.4 Die wichtigsten Jahreszahlen - eine Chronologie der Integration 107

TEIL II:

INSTITUTIONELLE ARCHITEKTUR

4. DIE ORGANE DER EU 116

4.1 Das Europäische Parlament 116

4.2 Der Europäische Rat 125

4.3 Der Rat 129

4.4 Die Kommission 135

4.5 Der Gerichtshof der Union 142

4.6 Die Europäische Zentralbank 145

4.7 Der Rechnungshof 148

5. AKTEURE IM ERWEITERTEN INSTITUTIONENSYSTEM 151

5.1 Beratende und unterstützende Einrichtungen der EU 151

5.2 Interessenvertretung und Verbände 154

6. RECHTSETZUNG UND ENTSCHEIDUNGSVERFAHREN 158

6.1 Prinzipien und Formen des Unionsrechts 158

6.2 Gesetzgebungsverfahren der Union 163

6.3 Haushalt und Haushaltsverfahren 166

6.4 Besondere Entscheidungsverfahren 172

TEIL III:

HANDLUNGSFELDER UND ENTWICKLUNGSPERSPEKTIVEN

7. DER BINNENMARKT UND DIE WIRTSCHAFTS- UND WÄHRUNGSUNION 181

7.1 Der Binnenmarkt mit den Grundfreiheiten 181

7.2 Die Wirtschafts- und Währungsunion 186

7.3 Die Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion im Zuge der "Euro-Krise" 190

7.4 Die Agrar- und Regionalpolitik der EU 198

8. DIE EUROPÄISCHE UNION ALS INTERNATIONALER AKTEUR 203

8.1 Die strategische Ausgangslage 203

8.2 Außenwirtschafts- und Entwicklungspolitik 206

8.3 GASP und GSVP 208

8.4 Die Außenbeziehungen der EU zu ihrer Nachbarschaft 213

8.5 Die transatlantischen Beziehungen 217

9. HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE EUROPAPOLITIK 221

REGISTER 229

- Einführung 9

TEIL I: KONZEPTIONELLE UND HISTORISCHE GRUNDLAGEN

1 GRUNDFRAGEN DER EUROPÄISCHEN EINIGUNG 13

1.1 Motive und Leitbilder der Integration 13

1.2 Der deutsch-französische Motor 19

1.3 Die Erweiterungen der Union 22

1.4 Die Strategie der differenzierten Integration 30

1.5 Die Suche nach Identität und Legitimation 33

2 THEORIEN DER EUROPÄISCHEN INTEGRATION 39

2.1 Funktionen und Entwicklungsphasen der Integrationstheorien 39

2.2 Föderalismus 43

2.3 Neofunktionalismus 47

2.4 Intergouvernementalismus 53

3 GESCHICHTE DER EUROPÄISCHEN INTEGRATION 61

3.1 Gründungsmoment und Entwicklungsgeschichte 61

3.2 Europa nach 1989: Reform und Erweiterung 80

3.3 Von der Verfassung zum Vertrag von Lissabon 88

3.4 Die wichtigsten Jahreszahlen - eine Chronologie der Integration 99

TEIL II: INSTITUTIONELLE ARCHITEKTUR

4 DIE ORGANE DER EU 108

4.1 Das Europäische Parlament 108

4.2 Der Europäische Rat 117

4.3 Der Rat 121

4.4 Die Kommission 127

4.5 Der Gerichtshof der Union 134

4.6 Die Europäische Zentralbank 137

4.7 Der Rechnungshof 139

5 AKTEURE IM ERWEITERTEN INSTITUTIONENSYSTEM 142

5.1 Beratende und unterstützende Einrichtungen der EU 142

5.2 Interessenvertretung und Verbände 145

6 RECHTSETZUNG UND ENTSCHEIDUNGSVERFAHREN 149

6.1 Prinzipien und Formen des Unionsrechts 149

6.2 Gesetzgebungsverfahren der Union 154

6.3 Haushalt und Haushaltsverfahren 157

6.4 Besondere Entscheidungsverfahren 163

TEIL III: HANDLUNGSFELDER UND ENTWICKLUNGSPERSPEKTIVEN

7 DER BINNENMARKT UND DIE WIRTSCHAFTS- UND WÄHRUNGSUNION 171

7.1 Der Binnenmarkt mit den Grundfreiheiten 171

7.2 Die Wirtschafts- und Währungsunion 176

7.3 Die Agrar- und Regionalpolitik der EU 180

8 DIE EUROPÄISCHE UNION ALS INTERNATIONALER AKTEUR 185

8.1 Die strategische Ausgangslage 185

8.2 Außenwirtschafts- und Entwicklungspolitik 188

8.3 GASP und GSVP 190

8.4 Die Außenbeziehungen der EU zu ihrer Nachbarschaft 194

8.5 Die transatlantischen Beziehungen 197

9 ZUKUNFTSSZENARIEN UND HERAUSFORDERUNGEN 201

9.1 Szenarien zur weiteren Entwicklung der Integration 201

9.2 Zentrale Herausforderungen für die Zukunft Europas 207

REGISTER 217