Gebrauchsanweisung für Sardinien - Klüver, Henning
Zur Bildergalerie

15,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Über zwei Millionen Besucher jährlich. Eine Insel, die gegensätzlicher nicht sein könnte: ob in der Universitätsstadt Sassari oder in den vom Wind gebeugten Eichenwäldern des Nordens; an den Badestränden des Westens oder bei Schäfern in den Gebirgsdörfern des Inneren; bei den Schönen und Reichen an der Costa Smeralda im Osten, in den Olivenhainen der Ebenen oder unter Palmen im südlichen Cagliari. Henning Klüver, verheiratet mit einer Sardin, kennt viele Winkel Sardiniens und legt mit seiner Gebrauchsanweisung dem Leser eine faszinierende Mittelmeerinsel zu Füßen. Er berichtet von Feengräbern…mehr

Produktbeschreibung
Über zwei Millionen Besucher jährlich. Eine Insel, die gegensätzlicher nicht sein könnte: ob in der Universitätsstadt Sassari oder in den vom Wind gebeugten Eichenwäldern des Nordens; an den Badestränden des Westens oder bei Schäfern in den Gebirgsdörfern des Inneren; bei den Schönen und Reichen an der Costa Smeralda im Osten, in den Olivenhainen der Ebenen oder unter Palmen im südlichen Cagliari. Henning Klüver, verheiratet mit einer Sardin, kennt viele Winkel Sardiniens und legt mit seiner Gebrauchsanweisung dem Leser eine faszinierende Mittelmeerinsel zu Füßen. Er berichtet von Feengräbern und Banditenhöhlen, Modedesignern und Literaturpreisträgern, Trockenmauern und Betonsünden, schillernden Festen und einer kulturellen Vielfalt, die auch Lust auf Wein und Küche macht.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch
  • Verlag: Piper
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: März 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 197mm x 126mm x 28mm
  • Gewicht: 278g
  • ISBN-13: 9783492276160
  • ISBN-10: 3492276164
  • Artikelnr.: 34511611
Autorenporträt
Henning Klüver, 1949 in Hamburg geboren, studierte in Deutschland und Italien. Er schreibt als Kulturkorrespondent u.a. für die »Süddeutsche Zeitung« und berichtet als freier Mitarbeiter für deutsche Rundfunkanstalten aus Italien. Neben Biografien und einem politischen Sachbuch erschien von ihm die »Gebrauchsanweisung für Sardinien«. Er lebt mit seiner sardischen Frau, mit der er zwei Töchter hat, in Mailand.
Inhaltsangabe
Inhalt Die Insel der Sehnsucht - ein Vorwort Nebel vor Porto Torres - Annäherungen Vom Winde verweht - Landschaft und Urgewalten Unterwegs - Bäume, Räume und Stadtansichten Der Lauf der Zeit - Geschichte und Geschichten Antonietta und ihre Kinder - Familien, Menschen, Begegnungen Der Wind erhebt sich - Landschaft und Politik Das Rätsel der Wassermelone - Kultur und Traditionen Eine Frage der Identität - Literatur zwischen Archaik und Moderne Abschied Geschichte(n), Land und Leute - bibliografische Hinweise
Rezensionen
»Gleichermaßen kundig wie dicht erzählt.« Heilbronner Stimme
Besprechung von 10.05.2012
Das andere Italien
Von SZ-Autoren: Henning Klüver
erschließt die Insel Sardinien
Sardinien, die zweitgrößte Insel im Mittelmeer, ist ein Land voller Gegensätze. Wehrtürme („Nuraghi“) aus vorgeschichtlicher Zeit stehen neben einem international operierenden Computer-Unternehmen wie Tiscali. Archaische Gebräuche im Landesinneren kontrastieren mit modernstem Service an den Küsten. Fast 2000 Meter hohe Berge, weite Ebenen und bizarre Natur-Architekturen müssen sich dem Angriff einer Bau- und Betonlobby erwehren.
Sardinien ist ein ganz anderes Italien, wo sogar die Sprache eigene Wurzeln hat und die römische Antike lebendig werden lässt. Es ist ein spät zivilisiertes, teilweise naturreicheres, wilderes, geheimnisvolleres Italien mit Totenstädten, Feenhäusern – und politischen Wandbildern, den „Murales“. Es ist die Heimat des Philosophen Antonio Gramsci wie die des Modedesigner Antonio Marras. In den vergangenen Jahren hat sich hier eine eigene, ganz lebendige Literaturszene mit so gegensätzlichen Autoren wie Marcello Fois, Milena Agus oder Salvatore Niffoi entwickelt. Henning Klüver, Kulturkorrespondent der SZ in Italien, geht diesen und anderen Spuren nach und entwirft die Umrisse einer Humangeografie der Insel, die es in deutscher Sprache noch nicht gibt.
SZ
HENNING KLÜVER: Gebrauchsanweisung für Sardinien. Piper Verlag, München 2012. 222 Seiten, 14,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
»Ein sehr persönliches Buch, das es großartig versteht, die Sehnsucht nach der so gar nicht protzigen, liebenswerten Insel zu wecken!«, Bibliotheksnachrichten Österreich, 01.06.2012