Marktplatzangebote
6 Angebote ab € 10,00 €
    Broschiertes Buch

Produktdetails
  • Verlag: Bruckmann
  • Überarb. u. aktualis. Neuaufl.
  • Seitenzahl: 287
  • Erscheinungstermin: April 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 235mm
  • Gewicht: 762g
  • ISBN-13: 9783765445491
  • ISBN-10: 3765445495
  • Artikelnr.: 22505071
Autorenporträt
Strauß, Andrea
Andrea Strauß (Jahrgang 1968) studierte nach der Ausbildung im Verlag Germanistik, Geschichte und Geographie. Nach 13 Jahren als Lehrerin in Bad Aibling arbeitet sie inzwischen hauptberuflich als Journalistin im Buch- und Zeitschriftenbereich. In den Bergen ist sie zu allen Jahreszeiten unterwegs: auf Ski, am Seil oder einfach beim Wandern. Für den Alpenverein ist sie aktive Fachübungsleiterin Hochtouren.

Strauß, Andreas
Andreas Strauß (Jahrgang 1965) arbeitet hauptberuflich als Fotojournalist und ist seit seiner Jugend im Gebirge unterwegs. Je nach Jahreszeit liegen die Schwerpunkte bei Landschafts-, Action- oder Makrofotografie. Immer auf der Suche nach dem besten Licht versucht er mit seinen Bildern besondere Stimmungen zu vermitteln. Seine Fotos werden jährlich in mehreren hundert Publikationen veröffentlicht. Als bergsteigender Fotograf betreibt er fast alle Spielarten des Alpinismus. In diesem Rahmen ist er seit 1987 beim DAV als Fachübungsleiter Hochtouren ehrenamtlich tätig (www.alpin-journalismus.de).
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 04.10.2007

Zehn Wege durch die Berge

Man kann unterschiedliche Erwartungen haben und Ansprüche stellen an ein Buch, das "Die zehn Routen über die Alpen" verspricht. In jedem Fall aber rechnet man mit Überquerungen von Nord nach Süd, nicht mit Durchquerungen von Ost nach West. So aber muss im ersten Teil des Buchs gewandert werden, von den Salzburger Bergen zu den Allgäuer Alpen, vom Karwendel zum Lechquellengebirge, oft auf wenig plausiblen Routen. Natürlich darf der Maximiliansweg von Lindau nach Berchtesgaden nicht fehlen, er allerdings wird von Westen nach Osten beschrieben. Tatsächlich gibt es auch ein paar Überquerungen. Doch bei Lesern, die sich auf neue hilfreiche Details und Anregungen für altbekannte Wanderrouten freuen, etwa bei der (100.) Beschreibung des "Goetheweges" von München über den Gardasee nach Venedig, werden Frustrationen nicht ausbleiben. Wieder werden sie auf vielbefahrene Autostraßen geschickt, weil halt Goethe seinerzeit mit der Kutsche auch da gefahren ist. Man kann über die Chuzpe nur staunen, mit der Weitwanderer, die sich dieses "Führers" bedienen sollten, auf die Tour durchs Eisacktal geschickt werden, auf Schotterstraßen und Bahndämmen, auf "Asphaltfernwegen" und an Autobahnunterführungen vorbei. Gemessen an solchen Zumutungen ist die Präsentation des "Großen Walserweges" von Zermatt zum Kleinwalsertal eine echte Verlockung, aber leider die große Ausnahme. Dem Buch fehlt ein schlüssiges, nachvollziehbares Konzept, vermutlich hat der Verlag hier wieder einmal intensive Resteverwertung im Sinn gehabt.

H.E.R.

"Alpentreks. Die 10 Routen über die Alpen" von Andrea Strauß (Hrsg.). Bruckmann Verlag, München 2007. 288 Seiten, zahlreiche Fotografien und Routen-Skizzen. Gebunden, 29,90 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr