Ethik im Drohnenzeitalter - Brücher, Gertrud
39,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Wie kann es sein, dass im Dunkel bleibt, wer Cyberangriffe lanciert und wessen Kampfdrohnen ganze Länder verwüsten? Band 2 der "Ethik im Drohnenzeitalter" erörtert die Konturen einer Weltgesellschaft, die sich auf die neue Realität des ubiquitären Rechners eingestellt hat. Dies erfordert neue Leitunterscheidungen, z.B. die zwischen News und Fake-News oder ob Codes und Programme für Grenzen sensibilisieren oder desensibilisieren. Angesichts der Entwicklung, dass der soziale Wandel in eine Spirale kommunikationstechnischer Selbstbeschleunigung gerät, gilt es, eine globalisierungstaugliche Ethik…mehr

Produktbeschreibung
Wie kann es sein, dass im Dunkel bleibt, wer Cyberangriffe lanciert und wessen Kampfdrohnen ganze Länder verwüsten? Band 2 der "Ethik im Drohnenzeitalter" erörtert die Konturen einer Weltgesellschaft, die sich auf die neue Realität des ubiquitären Rechners eingestellt hat. Dies erfordert neue Leitunterscheidungen, z.B. die zwischen News und Fake-News oder ob Codes und Programme für Grenzen sensibilisieren oder desensibilisieren. Angesichts der Entwicklung, dass der soziale Wandel in eine Spirale kommunikationstechnischer Selbstbeschleunigung gerät, gilt es, eine globalisierungstaugliche Ethik zu entwickeln, die dafür sorgt, dass der Einzelne nicht übergangen, sondern gewürdigt wird.
  • Produktdetails
  • Friedenstheorien .5
  • Verlag: Alber
  • Seitenzahl: 235
  • Erscheinungstermin: 14. September 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 217mm x 136mm x 20mm
  • Gewicht: 328g
  • ISBN-13: 9783495491249
  • ISBN-10: 3495491244
  • Artikelnr.: 56300670
Autorenporträt
Brücher, Gertrud§Gertrud Brücher, Privatdozentin für Philosophie in Marburg. Ihre Hauptforschungsgebiete sind Sozialtheorie und Friedenswissenschaften innerhalb der Philosophie. Monographien: "Frieden als Form. Zwischen Säkularisierung und Fundamentalismus", "Menschenmaterial. Zur Neubegründung der Menschenwürde aus systemtheoretischer Perspektive", "Postmoderner Terrorismus. Zur Neubegründung der Menschenrechte aus systemtheoretischer Perspektive", "Pazifismus als Diskurs", "Gewaltspiralen. Zur Theorie der Eskalation".