Evaluation einer ambulanten Gruppentherapie bei Adipositas und BES - Becker, Sandra
69,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Ein Drittel der adipösen Patienten, die eine Behandlung zur Gewichtsreduktion aufsuchen, leiden zusätzlich unter einer Störung mit Essanfällen - der sogenannten Binge-Eating-Störung (BES) - und profitieren in Bezug auf eine Gewichtsabnahme weder von Gewichtsreduktionsprogrammen noch von spezifischen Programmen zur Behandlung der Binge-Eating-Störung. Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass sich diese Personengruppe deutlich von anderen Übergewichtigen unterscheidet und ein spezielles Behandlungsangebot benötigt, das im medizinischen Versorgungssystem bisher wenig Berücksichtigung findet. Ziel…mehr

Produktbeschreibung
Ein Drittel der adipösen Patienten, die eine Behandlung zur Gewichtsreduktion aufsuchen, leiden zusätzlich unter einer Störung mit Essanfällen - der sogenannten Binge-Eating-Störung (BES) - und profitieren in Bezug auf eine Gewichtsabnahme weder von Gewichtsreduktionsprogrammen noch von spezifischen Programmen zur Behandlung der Binge-Eating-Störung. Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass sich diese Personengruppe deutlich von anderen Übergewichtigen unterscheidet und ein spezielles Behandlungsangebot benötigt, das im medizinischen Versorgungssystem bisher wenig Berücksichtigung findet. Ziel der Studie war die Entwicklung und Überprüfung der Wirksamkeit einer ambulanten multimodalen Gruppentherapie (Kombination von kognitiv-verhaltenstherapeutischen Interventionen zur Behandlung der Binge-Eating-Störung mit Elementen aus einem Gewichtsreduktionsprogramm) für diese spezielle Patientengruppe.
Autorenporträt
Dr. rer. nat. Dipl. Psych. Sandra Becker, Studium der Psychologiean der Universität Freiburg, Psychologische Psychotherapeutin undSupervisorin für Verhaltenstherapie, derzeit leitende Psychologinan der Abtl. für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie amUniklinikum Tübingen mit dem Schwerpunkt Essstörungen in Klinik,Forschung und Lehre.