EUR 8,50
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

"Dichter und sinnlicher kann man Rom nicht präsentieren." Die Zeit. In diesem Reiseführer führt uns Hanns-Josef Ortheil zu römischen "Oasen der Sinne"; er zeigt uns weite Gärten und kleinen Kreuzgänge, Palazzi und geheime Aussichtsterrassen. Und immer wieder begegnen uns berühmte Rom-Reisende vergangener Zeiten wie Goethe, Stendhal oder Thomas Mann. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: Ortheil nimmt uns mit in seine Lieblingsrestaurants, in Bars und Osterien und stellt die besten Rezepten der römischen Küche vor. "Man kann ebenso gut Ortheils Reiseführer zu Hause genießen und sich…mehr

Produktbeschreibung
"Dichter und sinnlicher kann man Rom nicht präsentieren." Die Zeit. In diesem Reiseführer führt uns Hanns-Josef Ortheil zu römischen "Oasen der Sinne"; er zeigt uns weite Gärten und kleinen Kreuzgänge, Palazzi und geheime Aussichtsterrassen. Und immer wieder begegnen uns berühmte Rom-Reisende vergangener Zeiten wie Goethe, Stendhal oder Thomas Mann. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: Ortheil nimmt uns mit in seine Lieblingsrestaurants, in Bars und Osterien und stellt die besten Rezepten der römischen Küche vor. "Man kann ebenso gut Ortheils Reiseführer zu Hause genießen und sich dabei fühlen, als wäre man selbst in Rom." Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Produktdetails
  • Insel Taschenbücher Nr.4060
  • Verlag: Insel Verlag
  • 5. Aufl.
  • Seitenzahl: 172
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 172 S. m. Farbfotos. 190 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 120mm x 13mm
  • Gewicht: 208g
  • ISBN-13: 9783458357605
  • ISBN-10: 3458357602
  • Best.Nr.: 33381754
Autorenporträt
Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Er ist Schriftsteller, Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Seit vielen Jahren gehört er zu den bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart. Sein Werk ist mit vielen Preisen ausgezeichnet worden, so mit dem "Brandenburger Literaturpreis", dem "Thomas-Mann-Preis", dem "Georg-K.-Glaser Preis", dem "Koblenzer Literaturpreis", dem "Nicolas Born-Preis", dem "Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis" und 2016 mit dem "Hannelore-Greve-Literaturpreis". Die Romane von Hanns-Josef Ortheil wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt.
Rezensionen
"Hanns-Josef Ortheil hat ein Buch über Rom geschrieben, das weit mehr als bloß ein Reiseführer ist. Es ist eine Liebeserklärung an die Ewige Stadt. [...] Man kann ebenso gut Ortheils Reiseführer zu Hause genießen und sich dabei fühlen, als wäre man selbst in Rom." Roberto Zapperi, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.11.2009 "Unter den deutschen Schriftstellern der Gegenwart gibt es wohl kaum jemanden, der so kundig schwärmen kann wie Hanns-Josef Ortheil. [...] Wer da nicht seinerseits ins Schwärmen kommt, ist nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde." Literarische Welt, Tilman Krause, 02.05.2009 "Dichter und sinnlicher kann man Rom nicht präsentieren." Die Zeit, 25.06.09