20,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Es ist Ende Oktober, und Roar nutzt bei einer Tagung auf dem Lande die Gelegenheit und geht das erste Mal in seinem Leben joggen. Die Schuhe dazu hat er in einem Geschäft aus dem Korb gezogen und in der Eile nicht bemerkt, dass sie verschiedene Größen haben. Als Erstes läuft er sich eine schmerzende Blase. Unterwegs verläuft er sich und trifft auf eine ebenfalls joggende Frau, die sich auch verlaufen hat. Gemeinsam probieren sie die unterschiedlichsten Wege aus, ohne Erfolg. Helle Helle schildert in diesem Roman, wie aus einer einfachen Alltagssituation eine beklemmende Extremsituation wird, die zwei Fremde zusammenführt.…mehr

Produktbeschreibung
Es ist Ende Oktober, und Roar nutzt bei einer Tagung auf dem Lande die Gelegenheit und geht das erste Mal in seinem Leben joggen. Die Schuhe dazu hat er in einem Geschäft aus dem Korb gezogen und in der Eile nicht bemerkt, dass sie verschiedene Größen haben. Als Erstes läuft er sich eine schmerzende Blase. Unterwegs verläuft er sich und trifft auf eine ebenfalls joggende Frau, die sich auch verlaufen hat. Gemeinsam probieren sie die unterschiedlichsten Wege aus, ohne Erfolg.
Helle Helle schildert in diesem Roman, wie aus einer einfachen Alltagssituation eine beklemmende Extremsituation wird, die zwei Fremde zusammenführt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Dörlemann
  • Originaltitel: Hvis det er
  • Seitenzahl: 191
  • Erscheinungstermin: 5. September 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 195mm x 123mm x 20mm
  • Gewicht: 274g
  • ISBN-13: 9783038200345
  • ISBN-10: 3038200344
  • Artikelnr.: 44957451
Autorenporträt
Helle, Helle
HELLE HELLE, geboren 1965, debütierte 1993 mit Eksem pel på liv (Beispiele von Leben), es folgten u. a. die Romane Die Vorstellung von einem unkomplizierten Leben mit einem Mann (2002, dt. 2012), Rødby - Puttgarden (2005; dt. 2010) und Färsen insel (2008, dt. 2015). Ihre Bücher wurden bislang in achtzehn Sprachen übersetzt und sie wurde mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in Lynge bei Sorø. Weitere Informationen zu Helle Helle auf www.hellehelle.net.

Fink, Flora
FLORA FINK, geboren 1980, studierte Nordische Philologie und schrieb ihre Magisterarbeit über das Werk Helle Helles. Sie übersetzte Helles Romane Rødby - Puttgarden, Die Vorstellung von einem unkomplizierten Leben mit einem Mann und Färseninsel ins Deutsche.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Roar geht während einer Tagung in Jütland joggen und verläuft sich im Wald. Es ist Ende Oktober, er joggt zum ersten Mal und kennt die Gegend nicht, und auch die Läuferin, der er bereits zum dritten Mal begegnet, hat die Orientierung verloren. Die beiden tun sich zusammen und versuchen gemeinsam, einen Weg zu finden, übernachten in einer Schutzhütte und kämpfen gegen Kälte, Durst und Hunger auf dem Weg zurück in die Zivilisation. Die dänische Autorin Helle Helle nimmt wie immer eine alltägliche Situation und lässt sie kippen. Daraus entwickelt sich eine spannungsgeladene Extremsituation, denn weil das ?Mobilfunknetz nicht funktioniert, sind die beiden ganz auf sich selbst gestellt. In ihrer minimalistischen Sprache entwirft die Autorin mit knappen Dialogen und pointierten Szenen eine dunkle, beunruhigende Stimmung, die sich immer weiter zuspitzt und vom Ich-Erzähler Roar geschildert wird. Der wiederum gibt wenig von sich preis, wohingegen wir die jüngere Frau durch lange Rückblenden in ihr Leben wesentlich besser kennenlernen. Diese Schräglage bringt auch die Orientierung des Lesers im Text zum Kippen. Und wie immer taucht auch eine Schriftstellerin auf, die das Ganze noch rätselhafter macht. Den Weg aus diesem Dickicht muss jeder Leser selbst finden.

© BÜCHERmagazin, Tina Schraml (ts)