Der Richterbub - Peter, Johann
14,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Johann Peter Der Richterbub Eine Erzählung aus dem Böhmerwald
(Band 1 der Schriftenreihe "Vergessene Böhmerwaldschriftsteller")
"Ein Heimatbuch aus eigener Jugend" - so nennt Johann Peter sein Hauptwerk "Der Richterbub", ein vergessenes Werk eines vergessenen Schriftstellers, der zu seiner Zeit als "Rosegger des Böhmerwaldes" bekannt und beliebt war.
Die Neuveröffentlichung seines Hauptwerks "Der Richterbub", das seine Kindheitsjahre, aber auch seine weitere Lebensgeschichte, in kurzweiligen Kapiteln umfassend darstellt, stellt den Beginn der Entdeckung eines begabten, humorvollen und
…mehr

Produktbeschreibung
Johann Peter
Der Richterbub
Eine Erzählung aus dem Böhmerwald

(Band 1 der Schriftenreihe "Vergessene Böhmerwaldschriftsteller")

"Ein Heimatbuch aus eigener Jugend" - so nennt Johann Peter sein Hauptwerk "Der Richterbub", ein vergessenes Werk eines vergessenen Schriftstellers, der zu seiner Zeit als "Rosegger des Böhmerwaldes" bekannt und beliebt war.

Die Neuveröffentlichung seines Hauptwerks "Der Richterbub", das seine Kindheitsjahre, aber auch seine weitere Lebensgeschichte, in kurzweiligen Kapiteln umfassend darstellt, stellt den Beginn der Entdeckung eines begabten, humorvollen und immer menschlichen Schriftstellers dar, der es verdient wieder gelesen zu werden.
  • Produktdetails
  • Vergessene Böhmerwaldschriftsteller .1
  • Verlag: Ohetaler
  • Seitenzahl: 264
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • Erscheinungstermin: April 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 157mm x 25mm
  • Gewicht: 598g
  • ISBN-13: 9783955110611
  • ISBN-10: 3955110613
  • Artikelnr.: 47794034
Autorenporträt
Johann Peter Geboren am 23. Februar 1858 in Buchwald. Er besuchte die Schule in Bergreichenstein und absolvierte eine Lehrerausbildung in Budweis. Von 1878 bis 1882 arbeitete er als Unterlehrer in Budweis, bis 1897 als Schulleiter in Großmeiseldorf/Niederösterreich. Durch seine Buchveröffentlichungen, zahlreiche Feuilletons in Zeitungen und als Herausgeber der Zeitschrift "Böhmerwald" trug er dazu bei, den Boden für den damals entstehenden Tourismus aufzubereiten und die Orte seiner Jugend einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Literarisch war er ein Kind seiner Zeit, beeinflusst vor allem von Adalbert Stifter und seinem Förderer Peter Rosegger. Seinen Lebensabend verbrachte Johann Peter in seinem geliebten Böhmerwald, in der Buchdruckerstadt Winterberg. Er starb am 14. Februar 1935.