Rationalität philosophischer Forschung - Minkin, Daniel
99,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. 12. April 2021
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die Philosophie sieht sich selbst als ein durchgehend rationales Unternehmen an. Die Untersuchung zieht dieses Selbstverständnis in Zweifel. Philosophinnen streiten sich seit den Anfängen ihres Fachs über diverse Fragen. Dementsprechend existiert zum Thema "philosophischer Dissens" heute eine reichhaltige Forschung. Anders sieht es jedoch mit Blick auf den metaphilosophischen Dissens aus. In metaphilosophischen Dissensen treffen zwei oder mehr unvereinbare Philosophieverständnisse aufeinander. Das Buch präsentiert zum ersten Mal eine systematische Auseinandersetzung mit diesen Dissensen. Aus…mehr

Produktbeschreibung
Die Philosophie sieht sich selbst als ein durchgehend rationales Unternehmen an. Die Untersuchung zieht dieses Selbstverständnis in Zweifel. Philosophinnen streiten sich seit den Anfängen ihres Fachs über diverse Fragen. Dementsprechend existiert zum Thema "philosophischer Dissens" heute eine reichhaltige Forschung. Anders sieht es jedoch mit Blick auf den metaphilosophischen Dissens aus. In metaphilosophischen Dissensen treffen zwei oder mehr unvereinbare Philosophieverständnisse aufeinander. Das Buch präsentiert zum ersten Mal eine systematische Auseinandersetzung mit diesen Dissensen. Aus der Tatsache des Bestehens solcher Dissense folgt - so die Hauptthese - ein grundsätzliches Rechtfertigungsdefizit philosophischer Positionen. Trifft die Hauptthese zu, scheint die gesamte philosophische Forschung als rationales Unternehmen bedroht zu sein.
  • Produktdetails
  • Verlag: mentis Verlag
  • Erscheinungstermin: 12. April 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 235mm x 155mm
  • Gewicht: 1g
  • ISBN-13: 9783957432278
  • ISBN-10: 3957432278
  • Artikelnr.: 60700532
Autorenporträt
Daniel Minkin arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie an der Philipps-Universität Marburg.