13,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Nicht immer und nicht überall geht es rational zu. In der Regel sind Menschen weit mehr an ihren eigenen Meinungen als am argumentativen Legitimationsnachweis ihrer Meinungen interessiert. Das Argumentieren ist nämlich eine viel zu anstrengende Sache, als dass man sie betreiben würde, wenn man nicht müsste. In diesem Sinne verfolgt Kopperschmidt mit seiner Einführung das Ziel, Respekt vor einer gesellschaftlichen Kulturleistung zu wecken, die Gewalt durch "die sanfte Gewalt der Vernunft" (Brecht) zu ersetzen versucht, um so das gesellschaftliche Zusammenleben zu zivilisieren. Der Autor…mehr

Produktbeschreibung
Nicht immer und nicht überall geht es rational zu. In der Regel sind Menschen weit mehr an ihren eigenen Meinungen als am argumentativen Legitimationsnachweis ihrer Meinungen interessiert. Das Argumentieren ist nämlich eine viel zu anstrengende Sache, als dass man sie betreiben würde, wenn man nicht müsste.
In diesem Sinne verfolgt Kopperschmidt mit seiner Einführung das Ziel, Respekt vor einer gesellschaftlichen Kulturleistung zu wecken, die Gewalt durch "die sanfte Gewalt der Vernunft" (Brecht) zu ersetzen versucht, um so das gesellschaftliche Zusammenleben zu zivilisieren.
Der Autor orientiert sich dabei u.a. an folgenden Leitfragen: Warum argumentiert man? Wie kann Argumentationstheorie praktisch werden? Was ist am Argumentieren ethisch interessant?
  • Produktdetails
  • Zur Einführung Bd.220
  • Verlag: Junius Verlag
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 173
  • Erscheinungstermin: September 2000
  • Deutsch
  • Abmessung: 173mm x 119mm x 17mm
  • Gewicht: 190g
  • ISBN-13: 9783885063209
  • ISBN-10: 3885063204
  • Artikelnr.: 08996146
Autorenporträt
Kopperschmidt, Josef
Josef Kopperschmidt ist emeritierter Professor für Sprach- und Kommunikationstheorie an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
Kapitel I
Zum Interesse an Argumentation: Was kann man von einer Argumentationstheorie erwarten?
Kapitel II
Zur Funktion der Argumentation: Warum argumentiert man?
Kapitel III
Zum Verfahren der Argumentation: Wie argumentiert man?
Kapitel IV
Zum Prinzip der Argumentation: Wie vernünftig ist das Argumentieren?
Kapitel V
Zu den Voraussetzungen der Argumentation: Wann argumentiert man?
Kapitel VI
Zur Typologie der Argumentation: Wie lassen sich Argumente systematisieren?
Kapitel VII
Zur Didaktik, Analyse und Kritik der Argumentation: Wie kann Argumentationstheorie praktisch werden?
Kapitel VIII
Zur Ethik der Argumentation: Was ist am Argumentieren ethisch interessant?