Integrierte analoge Schaltungstechnik - Ehrhardt, Dietmar
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Integrierte analoge Schaltungen für Fernseher und Verstärker
Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Manfred Becker

Produktbeschreibung
Integrierte analoge Schaltungen für Fernseher und Verstärker

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Manfred Becker
  • Produktdetails
  • Studium Technik
  • Verlag: Vieweg+Teubner
  • 2000.
  • Seitenzahl: 280
  • Erscheinungstermin: 28. Juni 2000
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 170mm x 15mm
  • Gewicht: 470g
  • ISBN-13: 9783528038601
  • ISBN-10: 3528038608
  • Artikelnr.: 08106901
Autorenporträt
Prof. Dr.-Ing. Dietmar Ehrhardt lehrt an der Universität Siegen im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik.
Inhaltsangabe
1 Einführung.- 1.1 Historie.- 1.2 Stand der Technik und Ausblick.- 2 Wirkungsweise und Aufbau der Bauelemente.- 2.1 Dotierung und PN-Übergang.- 2.1.1 Bändermodell.- 2.1.2 Eigenleitung.- 2.1.3 Dotierung.- 2.1.4 Der pn-Übergang.- 2.2 Bipolarer Transistor (NPN).- 2.2.1 Stromgleichung des NPN-Transistors.- 2.2.2 Earlyspannung.- 2.2.3 Der Transistor im gesättigten Betrieb.- 2.2.4 Der Transistor im inversen Betrieb.- 2.2.5 Mechanischer Aufbau des Transistors.- 2.2.6 Ersatzschaltung des Transistors nach Gummel-Poon.- 2.2.7 Kleinsignalersatzschaltung.- 2.2.8 Abhängigkeit der Stromverstärkung vom Kollektorstrom.- 2.2.9 Temperaturabhängigkeit des Bipolartransistors.- 2.3 Bipolarer Transistor (PNP).- 2.3.1 Lateraler PNP-Transistor.- 2.3.2 Substrat-PNP-Transistor.- 2.4 Sperrschichtfeldeffekttransistor.- 2.4.1 Wirkungsweise.- 2.4.2 Ersatzschaltung des Sperrschichtfeldeffekttransistors.- 2.4.3 Kleinsignalersatzschaltung.- 2.5 MOS-Grenzschicht.- 2.6 MOS-Transistor.- 2.6.1 Wirkungsweise.- 2.6.2 Kleinsignalverhalten.- 2.6.3 Temperaturabhängigkeit der Steuerkennlinie.- 3 Herstellungsprozeß.- 3.1 Bipolartechnik.- 3.2 CMOS-Technik.- 3.3 BiCMOS-Technik.- 3.4 Layouttechniken.- 3.4.1 Realisierung von Widerständen.- 3.4.2 Realisierung von Kapazitäten.- 3.4.3 Bondpad und Schutzschaltung.- 3.4.4 Paarung von Bauelementen (Matching).- 3.4.5 Strombelastung.- 3.4.6 Design Rules.- 3.5 Der MOSIS-Service.- 3.6 Der Service von Europractice.- 4 Designwerkzeuge.- 4.1 Symbolische Analyse.- 4.1.1 Schaltplan und Netzliste.- 4.1.2 Symbolische Dimensionierung.- 4.1.3 Symbolische Analyse einer Verstärkerschaltung.- 4.1.4 Symbolische Schaltungsdimensionierung.- 4.2 Numerische Analyse.- 4.2.1 SPICE3 und seine Möglichkeiten.- 4.2.2 Schaltungsbeschreibung.- 4.2.3 Schaltungselemente und Modellbeschreibungen.- 4.2.4 Analysen und Auswertungen.- 4.2.5 Interaktiver Interpreter.- 4.2.6 Ermittlung von Modellparametern.- 4.2.7 Konvergenzprobleme.- 4.3 Layoutsystem (LASI).- 4.3.1 Installation.- 4.3.2 Arbeitsverzeichnisse.- 4.3.3 Das Systemmenü.- 4.3.4 Zellen.- 4.3.5 TLC Dateien.- 4.3.6 Umschalten zwischen den Menüs.- 4.3.7 Erzeugen einer Zelle.- 4.3.8 Steuerelemente.- 4.3.9 Hinzufügen von Objekten.- 4.3.10 Das Editieren von Objekten.- 4.3.11 Die Eingabe von Text.- 4.3.12 Besonderheiten der Linienzüge.- 4.3.13 Das Arbeiten mit Zellen.- 4.3.14 Sichern des Layouts.- 4.3.15 Oft auftretende Probleme.- 4.3.16 Anzeigeoptionen.- 4.3.17 Netzlistenerstellung mit LasiCkt.- 4.3.18 Überprüfen des Layouts (Design Rule Check).- 4.3.19 Konvertierung in das GDS-Format.- 5 Basiselemente.- 5.1 Stromquellen.- 5.1.1 Stromspiegel.- 5.1.2 Widlar-Stromquelle.- 5.1.3 Ausgangswiderstand des Stromspiegels.- 5.1.4 Wilson-Stromquelle.- 5.1.5 Betriebsspannungsunabhängige Stromquelle.- 5.2 Lastelemente.- 5.2.1 Widerstände.- 5.2.2 Stromquelle.- 5.3 Differenzverstärker.- 5.3.1 Grundschaltung.- 5.3.2 Eingangswiderstände.- 5.3.3 Offset.- 5.3.4 Aktive Last.- 5.3.5 Kompensation der Eingangskapazität.- 5.3.6 Basiskopplung.- 5.3.7 Reduktion des Eingangsruhestroms.- 5.4 Pegelverschiebung.- 5.4.1 Temperaturabhängige Pegelverschiebung.- 5.4.2 Temperaturunabhängige Pegelverschiebung.- 5.5 Leistungsstufen.- 5.5.1 Emitterfolger (Kollektorgrundschaltung).- 5.5.2 Emittergrundschaltung.- 5.5.3 Komplementärendstufe im B-Betrieb.- 5.5.4 Komplementärendstufe im AB-Betrieb.- 5.5.5 Überlastschutz.- 5.6 Spannungsreferenzen.- 5.6.1 Temperaturspannung als Referenz.- 5.6.2 Bandabstandsreferenz.- 5.7 Addierer und Subtrahierer.- 5.7.1 Addition und Subtraktion von Strömen.- 5.7.2 Addition und Subtraktion von Spannungen.- 5.8 Multiplizierer.- 5.8.1 Differenzverstärker mit gesteuerter Stromquelle.- 5.8.2 Die Gilbert-Zelle.- 5.8.3 Linearisierung des Multiplizierers.- 5.9 Oszillatoren.- 5.9.1 Ringoszillator.- 5.9.2 Astabiler Multivibrator.- 6 Komplexere Funktionen.- 6.1 Operationsverstärker.- 6.1.1 Aufbau von Operationsverstärkern.- 6.1.2 Frequenzgangkompensation.- 6.2 Current Feedback Amplifier.- 6.3 Transcon
Rezensionen
"Vergleichbares, insbesondere in Bezug auf die Aktualität, ist nicht bekannt." (ekz, ID 9/01 vom 14.4.01)