Rechenmethoden der Elektrodynamik - Flügge, Siegfried
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der Erfolg, den meine "Rechenmethoden der Quantentheorie" seit nunmehr fast vierzig J ahren haben, hat mir schon lange den Gedanken nahegelegt, in tthnlicher Weise auch eine Darstellung von Gebieten der klassischen Physik zu versuchen. Ein Stamm von 50 Obungsaufgaben, die ich htiufig gestellt und deren LOsung ich zu meinem eigenen Gebrauch und dem meiner Assistenten ausgearbeitet hatte, konnten als Ausgangspunkt eines solchen Unternehmens dienen. Das Ergebnis lege ich nun vor in der Hoffnung, Kollegen wie Studenten damit eine nutzliche Hilfe an die Hand zu geben. Der eigentliche Sinn einer…mehr

Produktbeschreibung
Der Erfolg, den meine "Rechenmethoden der Quantentheorie" seit nunmehr fast vierzig J ahren haben, hat mir schon lange den Gedanken nahegelegt, in tthnlicher Weise auch eine Darstellung von Gebieten der klassischen Physik zu versuchen. Ein Stamm von 50 Obungsaufgaben, die ich htiufig gestellt und deren LOsung ich zu meinem eigenen Gebrauch und dem meiner Assistenten ausgearbeitet hatte, konnten als Ausgangspunkt eines solchen Unternehmens dienen. Das Ergebnis lege ich nun vor in der Hoffnung, Kollegen wie Studenten damit eine nutzliche Hilfe an die Hand zu geben. Der eigentliche Sinn einer solchen Sammlung ist die Ergttnzung der Lehrbu cher, in denen meist fUr die praktische mathematische DurchfUhrung konkreter Einzelfragen wenig Raum bleibt. Naturlich httngt das bis zu einem gewissen Gra de yom persOnlichen Geschmack des Verfassers abo Richard Becker etwa gab stets physikalischem Verstttndnis mit einem Minimum an mathematischem Auf wand den Vorzug, Arnold Sommerfeld hingegen hat
nie seine besondere Freude an gescheiten mathematischen Verfahren verleugnet. Wtthrend ich in meinem 1962 erschienenen Lehrbuch urn einen mittleren Weg bemuht war, steht der hier vorgelegte Band ganz im Zeichen der Anwendung mathematischer Hilfsmittel, eben der Rechenmethoden. Demzufolge sind z. B. die statischen Felder ellipsoid fOrmiger KOrper mit Hilfe der dabei auftretenden Legendreschen Funktionen zweiter Art oder die zylindrischen Wellenleiter und Drahtwellen mit den fUr sie charakteristischen Zylinderfunktionen ausfuhrlicher als ublich und als in einem Lehrbuch sinnvoll behandelt. Auf der anderen Seite muBte manches weggelassen oder nur knapp angedeutet werden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 1986.
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 1986
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 171mm x 25mm
  • Gewicht: 536g
  • ISBN-13: 9783540164210
  • ISBN-10: 3540164219
  • Artikelnr.: 24969679
Autorenporträt
Siegfried Flügge was born on March 16, 1912 in Dresden. He studied physics in Dresden, Frankfurt, and Göttingen, where he completed his doctorate in 1933 under the supervision of Max Born. After holding positions at the universities of Frankfurt and Leipzig, he worked in Berlin as a theorist-in-residence with Otto Hahn and Lise Meitner. Here he witnessed the historical moment of nuclear fission and took an active part in its interpretation.In 1944 Flügge became professor in Königsberg. He taught in Göttingen from 1945 to 1947 when he accepted a chair in theoretical physics in Marburg. Finally, in 1961, he followed a call to Freiburg where he taught until his retirement in 1977. He died in December 1997.Flügge worked primarily in theoretical nuclear physics, but he also published widely in quantum physics, astrophysics, and other areas. His numerous textbooks served as standard references to generations of students. He also single-handedly edited the monumental Encyclopedia of Physics.
Inhaltsangabe
A. Elektrostatik.- 1. Ladungen im materiefreien Raum.- 1. Punktladungen außerhalb des Nullpunkts (Multipolentwicklung).- 2. Vier Ladungen, Quadrupol.- 3. Dreieck und Stern aus Punktladungen: Oktupol.- 4. Ladungen in den Ecken eines Würfels.- 5. Elementare Lösung der Poissonschen Gleichung.- 6. Greensche Funktion zur Poissonschen Gleichung.- 7. Multipolentwicklung einer Raumladung.- 8. Multipolentwicklung bei Zylinder- und Kugelsymmetrie.- 9. Geladener Kreisring.- 10. Ladungsverteilung auf der z-Achse.- 11. Kugelförmiger Atomkern.- 12. Homogen geladenes gestrecktes Ellipsoid: Potential.- 13. Homogen geladenes gestrecktes Ellipsoid: Feldenergie.- 14. Homogen geladenes abgeplattetes Ellipsoid.- 15. Deformation eines Atomkerns (Fission).- 2. Geladene Metallkörper.- 16. Kapazität eines abgeplatteten Ellipsoids.- 17. Metallische Kreisscheibe.- 18. Feldenergie eines abgeplatteten metallischen Ellipsoids.- 19. Metallkugel im homogenen Feld.- 20. Gestrecktes Metallellipsoid im homogenen Feld.- 21. Elliptischer Metallzylinder.- 22. Elliptischer Metallzylinder im homogenen Feld.- 23. Kondensator aus zwei konfokalen elliptischen Zylindern.- 24. Potentialfeld eines Spalts (konforme Abbildung).- 25. Streufeld eines Plattenkondensators (konforme Abbildung).- 26. Zwei parallele Kreiszylinder (konforme Abbildung).- 27. Elektrisches Spiegelbild: Punkt und Ebene.- 28. Elektrisches Spiegelbild: Punkt und Kugel.- 29. Vier parallele Drähte (Quadrupolfeld).- 30. Potentialfeld eines Kreisringes.- 3. Dielectrica.- 31. Dielektrischer Zylinder im homogenen Feld.- 32. Dielektrische Kugel im homogenen Feld.- 33. Dielektrisches Ellipsoid im homogenen Feld.- 34. Kraft auf Punktladung vor ebenem Dielectricum.- 35. Feld einer Punktladung vor dielektrischer Kugel.- 36. Ebener Plattenkondensator (Faraday-Versuche).- 37. Ebener Plattenkondensator: teilweise eingeschobenes Dielectricum.- 38. U-Rohr mit dielektrischer Flüssigkeit.- B. Stationäre Ströme. Magnetfelder.- 1. Stationäre Ströme.- 39. Wheatstonesche Brücke: Effektiver Widerstand.- 40. Wheatstonesche Brücke zur Temperaturmessung.- 41. Charakteristik einer Elektronenröhre.- 2. Magnetostatik.- 42. Homogen magnetisierte Eisenkugel.- 43. Feld zwischen Polschuhen.- 44. Paramagnetische Kugel im homogenen Feld.- 45. Paramagnetisches Ellipsoid im homogenen Feld.- 3. Magnetfeld eines Gleichstroms.- 46. Magnetfeld eines geradlinigen Gleichstroms.- 47. Magnetfeld von vier parallelen Strömen (Quadrupolfeld).- 48. Solenoid.- 49. Kreisstrom.- 50. Helmholtz-Spulen.- 51. Rotierende Kugel ("Spin").- 52. Stromblatt.- 4. Energie der Magnetfelder von Strömen.- 53. Formeln für die Selbstinduktion eines Stromkreises.- 54. Selbstinduktion eines konzentrischen Doppelkabels.- 55. Zwei konzentrische Solenoide.- 56. Induktion zwischen zwei Kreisströmen.- 57. Induktion zwischen zwei parallelen Drähten.- 58. Selbstinduktion eines Stromkreises aus zwei langen Drähten.- 59. Selbstinduktion für zwei lange Drähte, andere Methode.- 60. Selbstinduktion eines Stromblatts.- 61. Gegenseitige Induktion zweier Stromblätter.- 62. Selbstinduktion einer Doppelleitung aus zwei Stromblättern.- 63. Kraft zwischen zwei Stromkreisen.- 64. Kraft zwischen zwei parallelen Strömen.- 65. Kraft zwischen zwei Kreisströmen.- C. Zeitabhängige Felder.- 1. Wechselstromkreise.- 66. Plattenkondensator: Verschiebungsstrom.- 67. Verschiebungsstrom für zwei konzentrische Zylinder.- 68. Wechselspannung an unbelastetem RC-Kreis.- 69. Unbelasteter RC-Kreis, komplexe Schreibweise.- 70. Kette aus mehreren RC-Gliedern.- 71. Rechteckiger Spannungsstoß am RC-Kreis.- 72. Unsymmetrischer Spannungsstoß am RC-Kreis (Sägezahn).- 73. Exponentieller Spannungsstoß am RC-Kreis.- 74. RCL-Kreis mit beliebigem Spannungsverlauf.- 75. RCL-Kreis, freie Schwingung.- 76. RCL-Kreis mit Wechselspannung.- 77. Kette aus 2 bzw. 3 RCL-Kreisen.- 78. Energiebilanz eines RCL-Kreises.- 79. Transformator: Ströme und Spannungen.- 80. Transformator, Nutzeffekt.- 81. Teleg