Deutsche Reichsbahn und Landesverteidigung - Bossig, Klaus
49,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die Landesverteidigung spielte in der DDR unbestritten eine überragende Rolle. Ihr hatten sich daher alle anderen öffentlichen Einrichtungen unterzuordnen - so auch die Deutsche Reichsbahn.
Mit dem neuen Buch wird die Einbindung der Deutschen Reichsbahn in das System der Landesverteidigung der DDR dokumentiert. Ausführlich stellt Autor Klaus Bossig die Aufgaben der DR in diesem System sowie die Unterstützung der Truppen der Sowjetischen Streitkräfte in der DDR vor. Neben dem Transport von Soldaten und Kriegsgerät aller Art war die Reichsbahn auch für die Beförderung von Verwundeten…mehr

Produktbeschreibung
Die Landesverteidigung spielte in der DDR unbestritten eine überragende Rolle. Ihr hatten sich daher alle anderen öffentlichen Einrichtungen unterzuordnen - so auch die Deutsche Reichsbahn.

Mit dem neuen Buch wird die Einbindung der Deutschen Reichsbahn in das System der Landesverteidigung der DDR dokumentiert. Ausführlich stellt Autor Klaus Bossig die Aufgaben der DR in diesem System sowie die Unterstützung der Truppen der Sowjetischen Streitkräfte in der DDR vor. Neben dem Transport von Soldaten und Kriegsgerät aller Art war die Reichsbahn auch für die Beförderung von Verwundeten verantwortlich. Dazu dienten anfangs aufgefundene Lazarettzüge der Wehrmacht, bevor sie ab Mitte der siebziger Jahre durch Neubaufahrzeuge ersetzt wurden. Eingehend werden die Fahrzeuge der Katastrophenzüge (oder kurz K-Züge) sowie der Lazarettzüge (L-Züge) beschrieben, die nach 1945 im Bestand der DDR-Bahnverwaltung vorhanden waren. Ein weiteres Kapitel widmet sich schließlich den Gefangenensammeltransportwagen.

Mit diesem neuen Buch schließt Autor Klaus Bossig eine weitere bedeutende Lücke in der Geschichte der Deutschen Reichsbahn.
  • Produktdetails
  • Eisenbahn-Kurier
  • Verlag: EK-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 6418
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: April 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 299mm x 210mm x 25mm
  • Gewicht: 1439g
  • ISBN-13: 9783844664188
  • ISBN-10: 3844664181
  • Artikelnr.: 54345199
Inhaltsangabe
Vorwort

I Ein Ausflug in die Geschichte
II Politik, Militär und MfS

1 Politik - Von der Sicherheitskommission beim Politbüro
des ZK der SED zum Nationalen Verteidigungsrat der DDR
2 Militär - Die Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR und andere bewaffnete Formationen
2.1 Von der Kasernierten Volkspolizei zur Nationalen Volksarmee der DDR
2.2 Die Volkspolizei-Bereitschaften
2.3 Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse
2.4 Sonstige militärische Formationen
3 Die Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR, die GSSD/WGT, die westlichen Alliierten und das MfS
3.1 Geschichte
3.2 Sicherung des Verkehrswesens
3.3 Aufgaben weiterer Diensteinheiten des MfS
3.4 Sonstiges
III Die Aufgaben der Deutschen Reichsbahn im System der Landesverteidigung der DDR

1 Bindeglied zwischen Eisenbahn und Militär: Vom Büro des Ministers zum Bereich Spezielle Transport- und Bauaufgaben
1.1 Von Transportabteilungen und Bahnhofskommandanturen
1.2 Die Einrichtung einer "besonderen Abteilung" beim Ministerium für Eisenbahnwesen
1.3 Die Aufgaben der Struktureinheit
1.4 Die Struktureinheit nach 1990
2 Das Militärtransportwesen in der DDR
3 Neu- und Ausbau von Eisenbahnstrecken in der DDR im Interesse der Landesverteidigung
3.1 Streckenabbau für Reparationen und alles wieder zurück
3.2 Neu- und Ausbau von Eisenbahnstrecken
3.2.1 Geschichtliche Hintergründe
3.2.2 Streckenneubauten für das Militär
4 Die Deutsche Reichsbahn und ihre Aufgaben für das Militär in der DDR
4.1 Grundlagen für die zu erbringenden Leistungen
4.2 Betriebsmittel der Deutschen Reichsbahn für die Nutzung bei militärischen Transportaufgaben
4.3 Personelle Absicherung durch die Deutsche Reichsbahn5 Die Deutsche Reichsbahn und ihre Aufgaben für die Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR
5.1 Leistungen für die NVA und deren Vorgänger
5.2 Leistungen für den Ingenieur-Technischen Außenhandel
5.3 Leistungen für die Ministerien für Staatssicherheit und des Innern der DDR
5.4 Sonstige Leistungen für andere Bedarfsträger
5.5 Anschlussbahnen der Schutz- und Sicherheitsorgane der DDR
6 Von besonderer Bedeutung für die NVA und die GSSD: Der Bahnhof Frankfurt (Oder)
6.1 Ein kurzer Blick in die Geschichte
6.2 Der Militärgüterverkehr für die Nationale Volksarmee
6.3 Der Militärreise- und -güterverkehr für die sowjetischen Truppen
6.3.1 Noch einmal etwas Geschichte
6.3.2 Der Militärreiseverkehr
6.3.3 Der Militärgüterverkehr
6.4 Einrichtungen für den Militärverkehr auf dem Bahnhof Frankfurt (Oder)
7 Sonstiges
IV Die Deutsche Reichsbahn und die in der DDR stationierten Truppen aus der Sowjetunion

1 ... Guten Tag, Genossen!
2 Das Ende zuerst und ein Blick in die Geschichte - sowjetische Truppen in Deutschland von 1945 bis 1994
3 Grundlagen der Stationierung sowjetischer Truppen in der DDR ab 1955
4 Finanzielles
5 Bauen für die Freunde
5.1 Militärische und zivile Objekte
5.2 Bau von Eisenbahnstrecken im Interesse der GSSD
5.2.1 Geschichtliche Hintergründe
5.2.2 Endstation militärisches Sperrgebiet
5.2.3 Nutzung von Flugplätzen der GSSD/WGT als Ausweichflugplätze für die Repräsentanten der DDR
5.3 Neubau - Umbau - Abriss: Der Wandel eines Militärobjektes zum Ferienheim und dessen späterer Abriss
6 Anschlussbahnen der GSSD
7 Aufgaben bei Truppen- und anderen Transporten
7.1 Rechtliche Grundlagen
7.2 Verantwortlichkeiten
8 Militärischer Reise- und Güterverkehr
8.1 Bestellung der Transporte
8.2 Misstrauen oder Spielchen?
8.3 Spezielle Transporte
8.4 Streng geheim: Transport sowjetischer Raketen und atomarer Sprengköpfe in die DDR
8.5 EVR-Transporte
8.6 Die "Gardinenzüge" oder die Züge des militärischen Personenverkehrs zwischen der UdSSR und der DDR
8.7 Sonstige Leistungen
9 Der "Buschfunk" funktioniert immer und überall - Überprüfung von Truppenteilen der GSSD im Jahr 1984
10 MfS, KGB und GSSD
V Beschreibung der Grundtypen der eingesetzten Sonderfahrzeuge

1 Die Altbaufahrzeuge
2 Die Neuba