12,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Wie kann eine progressive Antwort auf die drängenden Fragen von Einwanderung und Integration jenseits gescheiterter Multikulti-Romantik und rechter Abschottungssehnsüchte aussehen? In Das Unbehagen in den Kulturen formuliert der britische Publizist Kenan Malik eine fundierte Kritik sowohl des Multikulturalismus als auch der Argumente seiner rechten Gegner. Der Essay ist zugleich ein leidenschaftliches Plädoyer für die universellen Werte der Aufklärung. Sie bilden die Grundlage eines offenen Gemeinwesens, in dem nicht kulturelle Herkunft zählt, sondern was ein Mensch aus seinem Leben macht. Das…mehr

Produktbeschreibung
Wie kann eine progressive Antwort auf die drängenden Fragen von Einwanderung und Integration jenseits gescheiterter Multikulti-Romantik und rechter Abschottungssehnsüchte aussehen? In Das Unbehagen in den Kulturen formuliert der britische Publizist Kenan Malik eine fundierte Kritik sowohl des Multikulturalismus als auch der Argumente seiner rechten Gegner. Der Essay ist zugleich ein leidenschaftliches Plädoyer für die universellen Werte der Aufklärung. Sie bilden die Grundlage eines offenen Gemeinwesens, in dem nicht kulturelle Herkunft zählt, sondern was ein Mensch aus seinem Leben macht. Das Buch enthält eine exklusive Einleitung des Autors zur deutschen Ausgabe sowie Vorworte von Thierry Chervel und Caroline Y. Robertson-von Trotha.
  • Produktdetails
  • Verlag: Novo Argumente Verlag Gmbh
  • Seitenzahl: 124
  • Erscheinungstermin: 25. November 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 175mm x 108mm x 15mm
  • Gewicht: 128g
  • ISBN-13: 9783944610375
  • ISBN-10: 3944610377
  • Artikelnr.: 50120196
Autorenporträt
Kenan Malik (geb. 26. Januar 1960) ist britischer Publizist, Universitätsdozent und Rundfunkjournalist indischer Herkunft. Er ist u.a. Kolumnist für die International New York Times und Autor mehrerer Bücher, darunter "From Fatwa to Jihad: The Rushdie Affair and Its Legacy" (2009), "Strange Fruit: Why Both Sides are Wrong in the Race Debate" (2008) und "The Meaning of Race: Race, History and Culture in Western Society" (1996). Zuletzt erschien von ihm "The Quest for a Moral Compass: A Global History of Ethics" (2013).