29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Was können wir noch einsparen? Intelligenz ist sehr teuer! Akademiker kosten Unsummen! Die Arbeitsabläufe sind zu kompliziert. Ungeheuerliche Mengen an Intelligenz werden an Probleme verschwendet, die ihrerseits durch übermäßige Intelligenz erzeugt worden sind. Lean Brain Management strebt kompromisslose Lean Brain Quality an. Lean Brain steht für konsequentes Einsparen von Intelligenz in allen Lebensbereichen: intelligente Systeme werden nur noch von Hilfskräften bedient. Bildung, Universitäten, Schulen können entfallen. Eine Woche Anlernen reicht für fast jeden Job. ("Sie sind jetzt der Arzt…mehr

Produktbeschreibung
Was können wir noch einsparen? Intelligenz ist sehr teuer! Akademiker kosten Unsummen! Die Arbeitsabläufe sind zu kompliziert. Ungeheuerliche Mengen an Intelligenz werden an Probleme verschwendet, die ihrerseits durch übermäßige Intelligenz erzeugt worden sind. Lean Brain Management strebt kompromisslose Lean Brain Quality an. Lean Brain steht für konsequentes Einsparen von Intelligenz in allen Lebensbereichen: intelligente Systeme werden nur noch von Hilfskräften bedient. Bildung, Universitäten, Schulen können entfallen. Eine Woche Anlernen reicht für fast jeden Job. ("Sie sind jetzt der Arzt für Masern in Hessen. Auf Anrufe schicken Sie dieses Rezept.")
Lean Brain zielt nicht auf Verdummung! Lean Brain kommt nur mit ganz wenig zentraler Intelligenz aus. Die Einsparpotentiale gehen in die Billionen! Das wird am Beispiel Deutschlands gezeigt.
Dueck legt mit diesem Buch einen radikalen Weltverbesserungsvorschlag vor. Das nichtendenwollende Lachen darüber wird in allen Hälsen stecken. Das Buch enthält konkrete Ratschläge für Manager zum Intelligenzsparen und ist deshalb auch dem Thema angemessen leicht verständlich geschrieben. Es enthält keinerlei Selbstzweifel.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 11606512
  • Erscheinungstermin: Juli 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 159mm x 22mm
  • Gewicht: 485g
  • ISBN-13: 9783540311461
  • ISBN-10: 3540311467
  • Artikelnr.: 20773154
Autorenporträt
Gunter Dueck, Jahrgang 1951, lebt mit seiner Frau Monika in Waldhilsbach bei Heidelberg. Er studierte Mathematik und Betriebswirtschaftslehre in Göttingen. Nach der Promotion und Habilitation war er von 1982 bis 1987 Professor für Mathematik an der Universität Bielefeld. Mit seinem akademischen Vater Rudolf Ahlswede gewann er den 1990 IEEE Information Theory Society Prize Paper Award für eine neue Theorie der Nachrichtenidentifikation. 1987 wechselte er zum Wissenschaftszentrum Heidelberg der IBM und gründete eine große Arbeitsgruppe für industrielle Optimierungen. Danach baute er die "Buisness Intelligence Services" der IBM Deutschland auf. 1997 wurde er zum IBM Distinguished Engineer ernannt. Heute ist er Chief Technologist für Innovation und arbeitet an strategischem Neugeschäft der IBM. Gunter Dueck ist IEEE Fellow, korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und Mitglied der IBM Academy of Technology.
Inhaltsangabe
Lean Brain die größte Herausforderung der Zukunft.- Auf dem Weg zu LBQ.- Die Selbststeuerung eines Lean-Brain-Systems.- Inhibitoren von LBQ und Gegenmaßnahmen.- Stereotypes Handeln ins Blut!.- Vorschläge für konkrete Transformationen der Welt.- Metaphysik des Lean-Brain-Gedankens.- Musoleum Deutschland.- Hirnruhe.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 10.12.2006

Trost für Ahnungslose
Ein Berater erklärt, wie man mit wenig Grips in der Wirtschaft vorankommt

Der Autor Gunter Dueck erklärt, was ein Rum-Verschnitt ist. Die Erläuterung ist sehr wichtig, um den zentralen Vorschlag des Autors zu würdigen. Ihm geht es im Grunde darum, Geisteskräfte so wenig wie nötig zu beanspruchen, was in gewisser Weise dem ökonomischen Prinzip entspricht.

Zum Rum-Verschnitt: Er ist ein Gemisch aus Wasser, neutralem Alkohol und nur fünf Prozent echten Rum. Rum, besonders wenn er aus Jamaika kommt, schmeckt immer durch. Verschnitt spendet mithin ein ähnliches Geschmackserlebnis wie echter Rum, ist aber viel billiger. Was für Rum gilt, gilt auch für Intelligenz. Sie ist auch stark verdünnt noch als Intelligenz wahrnehmbar, wenn sie entsprechend und ansprechend verpackt wird.

Dueck beklagt, daß viele Menschen mit Beschäftigungen aufgehalten werden, für die es großen Hirnschmalzes gerade nicht bedarf. In Erwartung freundlicher Leserbriefe sei hier der Arzt genannt, der - wie der Autor erwähnt - 15 Mütter mit kranken Kindern in der Praxis hat. Zehn Mütter wissen, daß ihr Sprößling Windpocken hat, und sie kennen auch die Medikamente, um den Juckreiz herunterzudimmen und die Krankheitsfolgen zu lindern.

Praktischerweise könnte man einfach einen Abreißblock mit den nötigen Rezepten im Wartezimmer auslegen. Aber Krankenkasse und Hippokrates hindern den Arzt daran, wie der Autor so trefflich ausführt. Und so kommt es zu einer Intelligenzvergeudung, die den Arzt (ähnliches gilt für Apotheker) sogar dazu zwingt, die Tätigkeit wichtig zu reden, etwa indem man Gefahrenszenarien ausmalt. Sind nicht Professoren in ihren Vorlesungen ersetzbar durch gute Redner, die über Datenbanksysteme souffliert werden? Dueck entwickelt eine Reihe von bemerkenswerten Vorschlägen, wie man erfolgreich Intelligenz imitieren kann. Dabei wird einem etwas gruselig, weil man doch sehr an seine Erfahrungswelt erinnert wird.

In dem Buch wimmelt es von witzigen Gedanken. Man merkt dem Werk an, daß es dem Autor eine diebische Freude bereitete, das Machwerk zusammenzufabulieren. Es ist eine Satire, die einen Nachteil hat: Sie ist viel zu lang.

Wer den Vorschlag ernst nimmt, seine Intelligenz wie eine knappe Ressource zu behandeln und dementsprechend zu schonen, der verzichtet auf die komplette Lektüre. Für das partielle Lesen ist das Buch zu teuer. Wird Lesen nicht ohnehin maßlos überschätzt? Und gibt es Kausalitäten zwischen Lean Brain Management und Lean Reading?

wvp.

Gunter Dueck: Lean Brain Management. Erfolg und Effizienzsteigerung durch Null-Hirn. Springer-Verlag. 22,95 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr