9,99 €
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
9,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Was verrät uns die Freundschaft zwischen Machiavelli und Leonardo da Vinci über Macht? Was erfahren wir aus der tragischen Liebe zwischen Arthur Miller und Marilyn Monroe über unseren Hang zur Perfektion? Spannend und anschaulich beschreibt Helge Hesse 15 Begegnungen berühmter Persönlichkeiten, die ein Schlaglicht auf jeweils eine große Frage des Lebens werfen. Von Aristoteles und Platon über Winston Churchill und Charlie Chaplin bis John Lennon und Yoko Ono - die sich kreuzenden Lebenswege dieser schillernden, manchmal auch schrulligen Persönlichkeiten inspirieren dazu, über philosophische,…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.58MB
Produktbeschreibung
Was verrät uns die Freundschaft zwischen Machiavelli und Leonardo da Vinci über Macht? Was erfahren wir aus der tragischen Liebe zwischen Arthur Miller und Marilyn Monroe über unseren Hang zur Perfektion? Spannend und anschaulich beschreibt Helge Hesse 15 Begegnungen berühmter Persönlichkeiten, die ein Schlaglicht auf jeweils eine große Frage des Lebens werfen. Von Aristoteles und Platon über Winston Churchill und Charlie Chaplin bis John Lennon und Yoko Ono - die sich kreuzenden Lebenswege dieser schillernden, manchmal auch schrulligen Persönlichkeiten inspirieren dazu, über philosophische, ethische und auch Herzensfragen nachzudenken, die uns heute genauso wie damals umtreiben.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Piper Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 304
  • Erscheinungstermin: 04.10.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783492951838
  • Artikelnr.: 45632256
Autorenporträt
Helge Hesse, geboren 1963, ist als freier Autor und Publizist zu historischen, kulturellen und wirtschaftlichen Themen tätig. Sein Bestseller »Hier stehe ich, ich kann nicht anders« wurde von der Zeitschrift Damals 2007 als historisches Buch des Jahres in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet. Zuletzt erschien bei Piper von ihm »Mit Platon und Marilyn im Zug«.
Inhaltsangabe
Vorwort 1 Platon und Aristoteles: Ist die Welt nur der Abklatsch einer Idee? 2 Pierre Abélard und Héloise: Ist der Kopf wichtiger als das Herz? 3 Niccolò Machiavelli und Leonardo da Vinci: Was ist Macht? 4 Johannes Kepler und Albrecht von Wallenstein: Wo beginnt und wo endet der Glaube? 5 David Hume und Adam Smith: Darf es Freiheit ohne Verantwortung geben? 6 Johann Wolfgang von Goethe und Alexander von Humboldt: Welches Wesen hat die Natur? 7 Ulysses S. Grant und William T. Sherman: Kann Krieg gerecht sein? 8 Otto von Bismarck und Ferdinand Lassalle: Was ist der richtige Staat? 9 Vincent van Gogh und Paul Gauguin: Ist Kunst lebensnotwendig? 10 Ludwig Wittgenstein und John Maynard Keynes: Was sollen wir mit unserem Leben anfangen? 11 Albert Einstein und Niels Bohr: Folgt die Welt einem Plan? 12 Winston Churchill und Charlie Chaplin: Wie besiegt man das Böse? 13 Arthur Miller und Marilyn Monroe: Muss ich perfekt sein? 14 John Lennon und Yoko Ono: Kann ich die Welt retten? 15 Frederik Willem de Klerk und Nelson Mandela: Wie kann man Gewalt überwinden? Dank Literatur
Rezensionen
"Die Sammlung von philosophischen, historischen und intellektuellen Momentaufnahmen macht aus dem Band ein lesenswertes Kompendium kluger, kulturgeschichtlicher Betrachtungen.", Badische Neueste Nachrichten, 02.02.2017