Spinner / Herbie Feldmann Bd.1 - Kramp, Ralf

9,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.

Verlag / Hersteller kann z. Zt. nicht liefern
Melden Sie sich für den Produktalarm an, um über die Verfügbarkeit des Produkts informiert zu werden.

oder sofort lesen als eBook
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Herbie Feldmann ist ein Spinner. Das weiß fast jeder in der Eifel, denn seit seinem Nervenzusammenbruch vor vielen Jahren hat der junge Mann "einen neben sich gehen". Niemand kann ihn sehen, aber Julius wandelt stets an Herbies Seite. Ein brutaler Serienmörder, dem die Presse schon bald den bedeutsamen Namen "Der Motzer" gibt, sucht den friedlichen Landstrich heim. Als Herbie und sein Begleiter eines Tages über ein weiteres Opfer stolpern, beschließen sie, die Suche nach dem Täter mit ihren eigenen Methoden fortzuführen. Eine Jagd beginnt, die zeigt, dass es Spinner gibt, die nicht annähernd so harmlos sind wie Herbie.…mehr

Produktbeschreibung
Herbie Feldmann ist ein Spinner. Das weiß fast jeder in der Eifel, denn seit seinem Nervenzusammenbruch vor vielen Jahren hat der junge Mann "einen neben sich gehen". Niemand kann ihn sehen, aber Julius wandelt stets an Herbies Seite.
Ein brutaler Serienmörder, dem die Presse schon bald den bedeutsamen Namen "Der Motzer" gibt, sucht den friedlichen Landstrich heim.
Als Herbie und sein Begleiter eines Tages über ein weiteres Opfer stolpern, beschließen sie, die Suche nach dem Täter mit ihren eigenen Methoden fortzuführen. Eine Jagd beginnt, die zeigt, dass es Spinner gibt, die nicht annähernd so harmlos sind wie Herbie.
  • Produktdetails
  • KBV Taschenbücher Bd.25
  • Verlag: Kbv
  • 1997.
  • Seitenzahl: 256
  • Deutsch
  • Abmessung: 182mm x 121mm x 22mm
  • Gewicht: 230g
  • ISBN-13: 9783934638259
  • ISBN-10: 3934638252
  • Artikelnr.: 06843565
Autorenporträt
Ralf Kramp, geboren 1963, lebt in Mechernich. 1996 veröffentlichte er seinen ersten Kriminalroman "Tief unterm Laub", für den ihm im selben Jahr der "Eifel-Literatur-Förderpreis" zuerkannt wurde.