19,99 €
19,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
19,99 €
19,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
19,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
19,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

1 Kundenbewertung


Unbequeme Entscheidungen durchsetzen, sich in Konflikten behaupten, die eigenen Interessen vertreten ? Erfolg im Beruf erfordert Durchsetzungsvermögen, Tatkraft und Zivilcourage. Jens Weidner, Erziehungswissenschaftler und Kriminologe, hat ein spezielles Aggressionstraining für das Berufsleben entwickelt. Er zeigt, ? warum Aggressionen ? richtig dosiert ? nicht schädlich sind, sondern dem Berufsalltag erst die rechte Würze geben, ? wie sich Durchsetzungsstärke durch Förderung der positivkonstruktiven Aggression trainieren lässt, ? wie man lernt, sein Umfeld strategisch richtig einzuschätzen. Mit Peperoni-Analyse:Wie scharf können Sie sein?…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.82MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Unbequeme Entscheidungen durchsetzen, sich in Konflikten behaupten, die eigenen Interessen vertreten ? Erfolg im Beruf erfordert Durchsetzungsvermögen, Tatkraft und Zivilcourage. Jens Weidner, Erziehungswissenschaftler und Kriminologe, hat ein spezielles Aggressionstraining für das Berufsleben entwickelt. Er zeigt, ? warum Aggressionen ? richtig dosiert ? nicht schädlich sind, sondern dem Berufsalltag erst die rechte Würze geben, ? wie sich Durchsetzungsstärke durch Förderung der positivkonstruktiven Aggression trainieren lässt, ? wie man lernt, sein Umfeld strategisch richtig einzuschätzen. Mit Peperoni-Analyse:Wie scharf können Sie sein?

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 222
  • Erscheinungstermin: 7. März 2011
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593411019
  • Artikelnr.: 33190374
Autorenporträt
Prof. Jens Weidner, Professor für Erziehungswissenschaften und Kriminologie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, entwickelte ein Anti-Aggressivitäts-Training (AAT®), mit dem in über 100 Projekten Gewalttäter behandelt werden. Seit 1994 bietet er dieses Training auch in umgekehrter Sichtweise an: für Führungskräfte, die ihre Durchsetzungsfähigkeit und ihren Biss stärken wollen.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 14.08.2005

Scharf macht erfolgreich

Jens Weidner stieß über Umwege zur Management-Lehre. Der Kriminologieprofessor entwickelte ein Behandlungskonzept für junge Gewalttäter und stellte sich dann die Frage: Geht es auch andersherum? Läßt sich Aggression gezielt aufbauen, um im Leben besser vorwärtszukommen? Die Antwort lautet: ja. Gute Menschen machen keine Karriere, ist Weidners Kernthese. Harmonie ist schön, behindert aber das Fortkommen, sagt der Autor und gibt Tips für mehr Biß und Durchsetzungskraft im Büro. Aber Vorsicht: Zu viel Schärfe schadet. Der Autor empfiehlt 80 Prozent Fairness und 20 Prozent "Peperoni".

mec.

Jens Weidner: Die Peperoni-Strategie. Campus Verlag, 19,90 Euro

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
01.04.2011, Bild.de Seien Sie doch mal aggro im Job! -- "Lernen Sie, aus Ihrer Duckmäuschenhaltung herauszukommen und auch mal etwas abzulehnen."
20.04.2011, sueddeutsche.de Lass es raus, Kollege! "Aggressionen sind nichts anderes als Energie, mit der man die eigene Karriere vorantreiben kann - sagt Jens Weidner."
Seien Sie doch mal aggro im Job!
"Lernen Sie, aus Ihrer Duckmäuschenhaltung herauszukommen und auch mal etwas abzulehnen." (Bild.de, 01.04.2011)

Lass es raus, Kollege!
"Aggressionen sind nichts anderes als Energie, mit der man die eigene Karriere vorantreiben kann - sagt Jens Weidner." (sueddeutsche.de, 20.04.2011)