Hitlers Bildungsreformer - Nagel, Anne Chr.
12,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Erstmals erforscht: Hitlers Kultusministerium. Mit großem Eifer machte sich Bernhard Rust, alter Kampfgefährte Hitlers, nach seiner Ernennung zum Reichskultusminister daran, seine Vorstellungen einer nationalsozialistischen Schul- und Hochschulpolitik durchzusetzen. Zentralisierungswahn setze ein, doch nicht nur gegen konservative Widerstände, auch gegen Erzrivalen Joseph Goebbels konnten Rust und sein Ministerium sich nicht immer durchsetzen. Die Historikerin Anne C. Nagel hat die Geschichte dieses nationalen Erziehungsministeriums - ein Unikum der deutschen Geschichte - erstmals grundlegend…mehr

Produktbeschreibung
Erstmals erforscht: Hitlers Kultusministerium. Mit großem Eifer machte sich Bernhard Rust, alter Kampfgefährte Hitlers, nach seiner Ernennung zum Reichskultusminister daran, seine Vorstellungen einer nationalsozialistischen Schul- und Hochschulpolitik durchzusetzen. Zentralisierungswahn setze ein, doch nicht nur gegen konservative Widerstände, auch gegen Erzrivalen Joseph Goebbels konnten Rust und sein Ministerium sich nicht immer durchsetzen. Die Historikerin Anne C. Nagel hat die Geschichte dieses nationalen Erziehungsministeriums - ein Unikum der deutschen Geschichte - erstmals grundlegend erforscht: Ein fundiertes und leicht lesbares Standardwerk zur deutschen Bildungsgeschichte - mit überraschenden Einsichten über die Wurzeln so mancher heutigen Debatte.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher 19425
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 448
  • Erscheinungstermin: 23. Juli 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 125mm
  • Gewicht: 334g
  • ISBN-13: 9783596194254
  • ISBN-10: 3596194253
  • Artikelnr.: 34515508
Autorenporträt
Nagel, Anne C.
Anne C. Nagel, geb. 1962, ist seit 2010 Professorin am Historischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen. Sie ist vor allem mit Veröffentlichungen zur Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts hervorgetreten.
Rezensionen
Ein interessantes Buch mit vielen überraschenden Erkenntnissen Henry Bernhard Deutschlandradio (Andruck) 20130218