Die deutschen Geheimwaffen des Zweiten Weltkriegs - Ford, Roger
Zur Bildergalerie
10,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Als Deutschland im Zweiten Weltkrieg mit den konventionellen Waffen nicht mehr weiterkam, wurden zahlreiche Geheimwaffen entwickelt, von denen man sich noch eine Wende erhoffte. Viele dieser Projekte stammen aber aus der Zeit davor. Deutsche Wissenschaftler haben sich seit den 20er Jahren auf zahlreichen Gebieten betätigt und eine Grundlagenarbeit geleistet, von der Streitkräfte in aller Welt heute noch profitieren. Das Buch "Geheimwaffen" beschreibt, wie die ersten Raketen, Elektro-U-Boote, Düsenflugzeuge, Atomwaffen, Marschflugkörper, Hubschrauber und viele andere Waffen entstanden. Viele…mehr

Produktbeschreibung
Als Deutschland im Zweiten Weltkrieg mit den konventionellen Waffen nicht mehr weiterkam, wurden zahlreiche Geheimwaffen entwickelt, von denen man sich noch eine Wende erhoffte. Viele dieser Projekte stammen aber aus der Zeit davor. Deutsche Wissenschaftler haben sich seit den 20er Jahren auf zahlreichen Gebieten betätigt und eine Grundlagenarbeit geleistet, von der Streitkräfte in aller Welt heute noch profitieren.
Das Buch "Geheimwaffen" beschreibt, wie die ersten Raketen, Elektro-U-Boote, Düsenflugzeuge, Atomwaffen, Marschflugkörper, Hubschrauber und viele andere Waffen entstanden. Viele Archivbilder verfolgen die Entwicklung und vermitteln eine Vorstellung, unter welchen Bedingungen damals die Forschung betrieben wurde. Dazu erfährt der Leser alles über die technischen Daten der wichtigsten Projekte.
  • Produktdetails
  • Dörfler Zeitgeschichte
  • Verlag: Dörfler
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: Juni 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 293mm x 225mm x 13mm
  • Gewicht: 760g
  • ISBN-13: 9783895550874
  • ISBN-10: 3895550876
  • Artikelnr.: 11706773
Autorenporträt
Roger Ford ist Experte für Militär-, Marine- und Luftfahrtthemen und hat zahlreiche Beiträge dazu veröffentlicht. Er arbeitete für die Zeitschrift "Ships and the Sea" und hat die Texte für über 1200 militärische Sammelkarten geschrieben.