Die Piaffe an der Hand - Lipp, Andrea
24,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die Piaffe gilt als ein bedeutender Meilenstein in der Pferdeausbildung. Der ambitionierte Freizeitreiter träumt davon, seinem Pferd die Königsdisziplin der Dressurlektionen beizubringen. Für den Sportreiter ist die Entwicklung der Piaffe der entscheidende Schritt in die hohen Turnierklassen. Andrea Lipp leitet ihre klassisch-barocke Reitschule im Bergischen Land bei Köln und ist Schülerin von Oberbereiter Andreas Hausberger. In diesem Buch beschäftigt sie sich mit der Entwicklung der Piaffe an der Hand und beschreibt ausführlich den Ausbildungsweg des Pferdes - von den Anfängen bis zur Vollendung dieser Lektion.…mehr

Produktbeschreibung
Die Piaffe gilt als ein bedeutender Meilenstein in der Pferdeausbildung. Der ambitionierte Freizeitreiter träumt davon, seinem Pferd die Königsdisziplin der Dressurlektionen beizubringen. Für den Sportreiter ist die Entwicklung der Piaffe der entscheidende Schritt in die hohen Turnierklassen. Andrea Lipp leitet ihre klassisch-barocke Reitschule im Bergischen Land bei Köln und ist Schülerin von Oberbereiter Andreas Hausberger. In diesem Buch beschäftigt sie sich mit der Entwicklung der Piaffe an der Hand und beschreibt ausführlich den Ausbildungsweg des Pferdes - von den Anfängen bis zur Vollendung dieser Lektion.
  • Produktdetails
  • Verlag: Müller Rüschlikon
  • Artikelnr. des Verlages: 42182
  • Seitenzahl: 175
  • Erscheinungstermin: April 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 176mm x 18mm
  • Gewicht: 738g
  • ISBN-13: 9783275021826
  • ISBN-10: 3275021826
  • Artikelnr.: 58106928
Autorenporträt
Lipp, Andrea§Andrea Lipp unterrichtet Reiter aller Ausbildungsstände und Pferderassen nach den Grundsätzen der klassischen Reitlehre. Seit 2008 leitet sie im bergischen Land ihre klassisch-barocke Reitschule. Sie ist Schülerin von Oberbereiter Andreas Hausberger, bei dem sie sich seit 2011 regelmäßig fortbildet. Sie achtet besonders auf die Korrektur des Reitersitzes als Basis für eine feine Hilfengebung.