11,00 €
inkl. MwSt.

Versandkostenfrei*
Kostenloser Rückversand
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

August der Starke verdankte den Beinamen seiner legendären Kraft. Als Lebemann mit zahlreichen Mätressen, Vater unzähliger Kinder und Politiker mit hochfliegenden, meist gescheiterten Plänen ging Friedrich August I. (1670-1733) als Sachsens Sonnenkönig in die Geschichte ein. Seiner großzügigen kulturellen Förderung und seiner Aufgeschlossenheit allem Neuen gegenüber verdankt Sachsen unter anderem den Dresdner Zwinger und die erste abendländische Porzellanmanufaktur in Meißen.

Produktbeschreibung
August der Starke verdankte den Beinamen seiner legendären Kraft. Als Lebemann mit zahlreichen Mätressen, Vater unzähliger Kinder und Politiker mit hochfliegenden, meist gescheiterten Plänen ging Friedrich August I. (1670-1733) als Sachsens Sonnenkönig in die Geschichte ein. Seiner großzügigen kulturellen Förderung und seiner Aufgeschlossenheit allem Neuen gegenüber verdankt Sachsen unter anderem den Dresdner Zwinger und die erste abendländische Porzellanmanufaktur in Meißen.

Autorenporträt
Karl Czok, geboren 1926, studierte Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte in Leipzig. Von 1966 bis 1988 Professor für Deutsche Geschichte und Landesgeschichte an der Universität Leipzig. Er ist unter anderem Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. 1992 mit der Wahrnehmung einer Professur neuen Rechts vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst beauftragt. Zahlreiche Publikationen zur sächsischen Geschichte.