19,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Um Regeln zu brechen, muss man sie kennen. Was aber wäre, wenn der beste Weg, um die Regeln kennen zu lernen, der wäre, eben diese zu brechen? Christina Kallas hat eine Methode des kreativen Drehbuchschreibens entwickelt, um die Fantasie, die künstlerische Sensibilität zu wecken und Ideen zu aktivieren: Wie erfinde ich als Autor Geschichten? Was befördert meine Kreativität, und was blockiert sie? Wie komme ich auf den Kern einer Geschichte? Wie dramatisiere ich Emotionen und Gedanken? Ihr »äußerst lebendiges, hilf- und lehrreiches« (SCRIPT) Buch liegt nun in zweiter, aktualisierter Auflage…mehr

Produktbeschreibung
Um Regeln zu brechen, muss man sie kennen. Was aber wäre, wenn der beste Weg, um die Regeln kennen zu lernen, der wäre, eben diese zu brechen? Christina Kallas hat eine Methode des kreativen Drehbuchschreibens entwickelt, um die Fantasie, die künstlerische Sensibilität zu wecken und Ideen zu aktivieren: Wie erfinde ich als Autor Geschichten? Was befördert meine Kreativität, und was blockiert sie? Wie komme ich auf den Kern einer Geschichte? Wie dramatisiere ich Emotionen und Gedanken? Ihr »äußerst lebendiges, hilf- und lehrreiches« (SCRIPT) Buch liegt nun in zweiter, aktualisierter Auflage vor. Hilfreich ist die Methode der Improvisation für Autoren vor allem bei der Erstellung des Treatments und der ersten Drehbuchfassung - für die Idee, die Geschichtenfindung, für den thematischen Reichtum, die emotionale Tiefe, den Rhythmus. Christina Kallas stellt aber zugleich eine Strukturtheorie vor, die »Emotionale Struktur«, die auf dem zu identifizierenden »emotionalen Thema« basiert.
Die Autorin zeigt, wie mit Hilfe dieser Strukturtheorie an traditionellen Drehbüchern auf einer tieferen Ebene gearbeitet werden kann, aber auch wie nicht-lineare und nicht-plot-orientierte Drehbücher und Filme analysiert werden können; etwas, was mit der bisherigen Drehbuchtheorie unmöglich erschien. Ihr Buch umfasst Theorie, Filmanalyse und zahlreiche praktische Übungen des kreativen Schreibens.
  • Produktdetails
  • Praxis Film Bd.71
  • Verlag: Halem
  • 2., überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 228
  • Erscheinungstermin: August 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm
  • Gewicht: 356g
  • ISBN-13: 9783744504782
  • ISBN-10: 3744504786
  • Artikelnr.: 47747291
Autorenporträt
Dr. Christina Kallas ist Drehbuchautorin, Produzentin und Professorin für Film. Sie unterrichtet seit mehr als 15 Jahren, u.a. an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und an der ifs in Köln. Aktuell lehrt sie an der Columbia University in New York, wo sie auch das Writers Improv Studio gründete. Sie hat fünf Bücher in drei Sprachen geschrieben und mit ihrem Ansatz der »Emotionalen Struktur« einen originellen und wissenschaftlich fundierten Beitrag zur Drehbuch- und Filmtheorie geleistet. Christina Kallas ist Präsidentin der Federation of Screenwriters in Europe (FSE).
Rezensionen
KREATIVES DREHBUCHSCHREIBEN vermittelt mühelos die Gehaltfülle und Komplexität des Sujets, aber auch [...] die Begeisterung, die eine gelungene Filmerzählung auslösen kann. (Wendepunkt (NL26) 6/2013)

Pressestimmen zur Erstauflage:
"Ein äußerst lebendiges, hilf- und lehrreiches Buch über das Schreiben von Drehbüchern, das ein bisher von Drehbuchtheoretikern stiefmütterlich behandeltes Thema aufgreift: Emotionalität." (SCRIPT)
"Wer fürchtet, die strenge wissenschaftliche Form könne der Kreativität etwas anhaben, sei unbesorgt. Frau Kallas gelingt es, Kunst und Techniken des kreativen Schreibens klar abzustecken und dabei der Originalität sehr viel Platz einzuräumen, indem sie Filme zum Vergleich herbeizieht und zu zahlreichen Übungen anregt. Kallas steht in 'Kreatives Drehbuchschreiben' im ständigen Dialog mit dem Leser, fordert, instruiert und fasziniert mit Branchenwissen und unmittelbaren Anleitungen." (selbstausbildung.de)
"Jeder, der mit einer Schreibblockade vor dem weißen Blatt Papier sitzt, wird in diesem Buch genügend Anregungen finden, um die kreativen Kräfte wieder zu mobilisieren." (MEDIENwissenschaft)
"'Kreatives Drehbuchschreiben' kann man als ein informatives und gelungenes Regelwerk gegen den allzu strikten Umgang mit Regeln auf dem festen Boden eben dieser Praxis begreifen, das zu lesen nicht nur für Drehbuchautoren eine Bereicherung darstellt." (literaturkritik.de)

Stimmen zur Erstauflage:

"Smart. Gründlich. Einfühlsam. Kallas hat ein maßgebendes Verständnis der kreativen, historischen und intellektuellen Aspekte des Drehbuchschreibens und sie deckt sie ab mit Sinn für Kopf und Herz des Themas... ein wichtiger Beitrag für jeden, der mehr lernen will und mit mehr emotionaler Tiefe schreiben will."
(Linda Seger, Autorin der Bücher "Das Geheimnis guter Drehbücher" und "Von der Figur zum Charakter")

"Ein gutes Drehbuch ist sein Gewicht in Gold wert - nicht nur für seinen Autor, sondern auch für seinen Produzenten, Regisseur, für die Schauspieler, und vor allem für sein Publikum. 'Kreatives Drehbuchschreiben' ist ein großer Ort für jeden Drehbuchautor, um nach Gold zu suchen. Es ist voll Einsichten, Alternativen, anregenden Übungen und Sprungbrettern für die Fantasie."
(David Howard, Gründungsdirektor des Graduate Screenwriting Programs der USC und Autor des Buchs Drehbuchhandwerk)

"Dieses Buch ist längst überfällig - es deckt endlich des Kaisers neue Kleider auf... Christina Kallas' einsichtsvolles Buch bietet einen seltenen Blick in den wahren Stoff an - die emotionale Reise des Zuschauers und die Art und Weise, wie der Drehbuchautor sie erschaffen kann."
(Milcho Manchevski, Autor und Regisseur von Vor dem Regen - Goldener Löwe, Academy Award Nominierung)
"'Kreatives Drehbuchschreiben' ist zugleich praktisch denkend und belesen. Indem sie die besten Gelehrten der Schreibkunst, sowohl aus der Vergangenheit als auch aus der Gegenwart, zu einem fesselnden Dialog zusammenbringt, schafft Kallas eine außerordentliche Einsicht in unser Handwerk, und das mit der Wärme und Leidenschaft einer wahrhaftig begabten Autorin und Gelehrten. Von den vielen ausgezeichneten Büchern übers Schreiben, die man in der Bibliothek haben mag, ... dies gehört sicher zu den Besten."
(David N. Weiss, Drehbuchautor, Shrek 2, Die Schlümpfe, Die Schlümpfe 2)
…mehr