Die Frau Des Nobelpreisträgers
13,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
7 °P sammeln

    DVD

Joan begleitet ihren Mann Joe Castleman, mit dem sie seit fast 40 Jahren verheiratet ist, zur Nobelpreisverleihung nach Stockholm. Sie stand immer in seinem Schatten, dabei hatte sie als junge Frau auch literarische Ambitionen, überließ aber ihrem Mann den Platz im Rampenlicht und kümmerte sich um die Familie. In Stockholm heftet sich der penetrante Journalist und Möchtegern-Biograf Nathaniel Bone an ihre Fersen. Joan ist genervt, stimmt aber schließlich einem Treffen zu.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Bonusmaterial
Kinotrailer
…mehr

Produktbeschreibung
Joan begleitet ihren Mann Joe Castleman, mit dem sie seit fast 40 Jahren verheiratet ist, zur Nobelpreisverleihung nach Stockholm. Sie stand immer in seinem Schatten, dabei hatte sie als junge Frau auch literarische Ambitionen, überließ aber ihrem Mann den Platz im Rampenlicht und kümmerte sich um die Familie. In Stockholm heftet sich der penetrante Journalist und Möchtegern-Biograf Nathaniel Bone an ihre Fersen. Joan ist genervt, stimmt aber schließlich einem Treffen zu.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Kinotrailer
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: capelight pictures
  • Gesamtlaufzeit: 97 Min.
  • Erscheinungstermin: 10. Mai 2019
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:2, 35/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • EAN: 4042564190908
  • Artikelnr.: 54854005
Rezensionen
Ein präzise beobachtetes und packendes, auch überraschendes Porträt einer Ehe gelingt dem schwedischen Filmemacher Björn Runge. Nach einem Roman von Meg Wolitzer erlaubt sein Film auch einen Blick hinter die Kulissen der Nobelpreisverleihung, doch lebt er vor allem von den nuancierten Performances seiner Hauptdarsteller, der sechsfach Oscar-nominierten Glenn Close und des BAFTA-Gewinners Jonathan Pryce, denen die starken Dialoge des Drehbuches von Jane Anderson zugute kommen.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag