15,99 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
8 °P sammeln
  • DVD

1 Kundenbewertung

Die zwei Dokumentationen "Wegbereiter der Moderne" und "Divino Inferno" blicken anlässlich seines 100. Todestages auf das Genie Rodin, geben detaillierte Einblicke in sein Leben und sein Hauptwerk "Das Höllentor". Gestützt auf Archivmaterial und Zeugnisse von Schaffensgefährten Rodins aus dem künstlerischen, literarischen und gesellschaftlichen Umfeld jener Zeit - wie etwa Rilke, Mirbeau, Maillol, Hugo und Zola - hebt die Dokumentation "Rodin - Wegbereiter der Moderne" Rodins Rolle als "Unruhestifter" der künstlerischen Revolution Ende des 19. Jahrhunderts hervor. Zu sehen sind neben seinen …mehr

  • Anzahl: 1 DVD
Produktbeschreibung
Die zwei Dokumentationen "Wegbereiter der Moderne" und "Divino Inferno" blicken anlässlich seines 100. Todestages auf das Genie Rodin, geben detaillierte Einblicke in sein Leben und sein Hauptwerk "Das Höllentor". Gestützt auf Archivmaterial und Zeugnisse von Schaffensgefährten Rodins aus dem künstlerischen, literarischen und gesellschaftlichen Umfeld jener Zeit - wie etwa Rilke, Mirbeau, Maillol, Hugo und Zola - hebt die Dokumentation "Rodin - Wegbereiter der Moderne" Rodins Rolle als "Unruhestifter" der künstlerischen Revolution Ende des 19. Jahrhunderts hervor. Zu sehen sind neben seinen Skulpturen, Entwürfen und Skizzen auch private Fotografien und bewegende Filmaufnahmen von Rodin in seinem Atelier. Nach turbulenten Anfängen wurde Rodin sehr schnell als ein Künstler wahrgenommen, der etwas wagte und mit einem ganz eigenen Stil hervortrat. Mit Werken wie "Das Höllentor", "Die Bürger von Calais" und "Der Kuss" eroberte sich Rodin einen herausragenden Platz in der Kunstgeschichte. "Das Höllentor" von Auguste Rodin gehört zu den berühmtesten Meisterwerken der modernen Kunst: In der Dokumentation erzählt der Regisseur Bruno Aveillan, der selbst Bildhauer ist, die faszinierende Geschichte der geschichtsträchtigen Skulptur. Zusammen mit der Schriftstellerin Zoé Balthus schildert er minutiös den Entstehungsprozess des mutigen Werks und liefert gleichzeitig ein Porträt seines visionären Schöpfers. Rodins heimliche Liebschaft mit der deutlich jüngeren Bildhauerin Camille Claudel, die ihn bei der Erschaffung des Werks unterstützte, ging in die Bildwelt des Höllentors ein.