EUR 18,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Andre Wilkens hat ein ebenso kluges wie unterhaltsames Buch über unseren digitalen Alltag geschrieben, das unsere Lebenswirklichkeit beschreibt und fragend in die Zukunft blickt. Unkonventionell und sehr persönlich analysiert und erklärt er wie das digitale Zeitalter unser Leben und Denken verändert hat und wie sich die Digitale Revolution in den nächsten Jahren fortschreiben wird, wenn die Entwicklung ungebremst voranschreitet.
Die damit einhergehenden Risiken und Nebenwirkungen für den Einzelnen sind ebenso Thema wie die Auswirkungen im Großen: Welchen Einfluss hat die Entwicklung auf
…mehr

Produktbeschreibung
Andre Wilkens hat ein ebenso kluges wie unterhaltsames Buch über unseren digitalen Alltag geschrieben, das unsere Lebenswirklichkeit beschreibt und fragend in die Zukunft blickt. Unkonventionell und sehr persönlich analysiert und erklärt er wie das digitale Zeitalter unser Leben und Denken verändert hat und wie sich die Digitale Revolution in den nächsten Jahren fortschreiben wird, wenn die Entwicklung ungebremst voranschreitet.

Die damit einhergehenden Risiken und Nebenwirkungen für den Einzelnen sind ebenso Thema wie die Auswirkungen im Großen: Welchen Einfluss hat die Entwicklung auf Familien, auf unser soziales Miteinander, auf die Arbeitswelt, auf die Wirtschaft, auf die Organisation unserer Nationalstaaten?

Und welche Ideen und Strategien sind notwendig, um in dieser digitalen Welt auch zukünftig menschlich zu leben, demokratisch und sozial gerecht?

Andre Wilkens stellt Fragen, entwirft Zukunftszenarien und gibt Antworten, die viel mit dem echten Leben und weniger mit rein statistischen Gesamtkunstwerken gemein haben. "Analog ist das neue Bio" ist kein maschinenstürmerisches Manifest, sondern ein lebenskluger Leitfaden, um sich in der digitalen Wirklichkeit zurechtzufinden und sich selbst auf die nähere Zukunft vorzubereiten. Mitunter hilft schon die Hinwendung zum Analogen, um das eigene Leben wieder unter eigene Kontrolle zu bekommen, es gleichzeitig lebenswerter zu machen und zu entschleunigen: So wie Bio es auch geschafft hat: Nicht für alle und alles, aber immer mehr. Für die Gesellschaft ist die Herausforderung ungleich grösser: gefragt ist ein gemeinsamer Gestaltungswille, und gute Ideen: auch die liefert dieses Buch!
  • Produktdetails
  • Verlag: Metrolit Verlag
  • Best.Nr. des Verlages: 538/70367
  • Seitenzahl: 220
  • 2015
  • Ausstattung/Bilder: 2015. 220 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 141mm x 25mm
  • Gewicht: 308g
  • ISBN-13: 9783849303679
  • ISBN-10: 3849303675
  • Best.Nr.: 41863375
Autorenporträt
André Wilkens ist ein Berliner, war viele Jahre in Brüssel, London, Turin und Genf unterwegs und ist jetzt wieder in Berlin. Er beschäftigt sich mit Politik, Gesellschaft, Kommunikation und deren interessanten Zwischenräumen. Er schreibt ab und zu, besonders zu europäischen Fragen. Andre Wilkens leitet seit 2011 das ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator. Davor war er seit 2009 Leiter des Kompetenzzentrums Internationale Verständigung. Außerdem war er unter anderem Leiter Strategische Kommunikation beim UN-High Commissioner for Refugees in Genf und hat das Open Society Institute (OSI) der Soros Foundation in Brüssel geleitet sowie die Aktivitäten von Soros in Europa koordiniert (2003-2009). Weitere berufliche Stationen waren Positionen bei der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament in Brüssel.
Rezensionen
"Eine leichtfüßige, humorvolle und dabei kenntnisreiche Alltagsanalyse unserer digitalen Verwirrungen." Der Spiegel "Andre Wilkens hat ein Manifest für ein menschliches Leben in der digitalen Welt geschrieben." Deutschlandfunk "Analog ist das neue Bio. An dieser These ist auf den ersten Blick viel dran- und bei näherem Hinsehen noch mehr." Zeit Magazin. "Eines der wichtigsten Nachhaltigkeitsbücher des Jahres" Huffington Post "Sein Buch ist keine Analyse im strengeren Sinne, sondern eher eine teilnehmende Beobachtung des eigenen Lebens - mit einem offenen, neugierigen, begeisterungsfähigen und doch leicht skeptischen Blick auf die Dinge der Welt." Michael Knoll, Intellectures "Eine Art Grundkurs über die Schattenseiten der Digitalisierung." Deutschlandradio Kultur "Andre Wilkens hinterfragt in "Analog ist das neue Bio" unsere digitale Wirklichkeit." MDR Figaro