Wiederholte Fehler? - Hamann, Christian-Friedrich
49,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Corona-Pandemie hat die globale Wirtschaft stark erschüttert und eine Weltwirtschaftskrise verursacht. Um diese zu bewältigen, kann die Politik in Deutschland auf zahlreiche Maßnahmen zurückblicken, die in den Weltwirtschaftskrisen von 1929 und 2008 umgesetzt worden sind. Christian-Friedrich Hamann analysiert und vergleicht erstmals umfassend die finanz- und geldpolitischen Reaktionen der Reichsregierung und der Bundesregierung aus dieser Zeit. Sein Blick in die Geschichte zeigt auch, welche Instrumente in einer Weltwirtschaftskrise effizient und effektiv eingesetzt werden können und welche besser vermieden werden sollten.…mehr

Produktbeschreibung
Die Corona-Pandemie hat die globale Wirtschaft stark erschüttert und eine Weltwirtschaftskrise verursacht. Um diese zu bewältigen, kann die Politik in Deutschland auf zahlreiche Maßnahmen zurückblicken, die in den Weltwirtschaftskrisen von 1929 und 2008 umgesetzt worden sind. Christian-Friedrich Hamann analysiert und vergleicht erstmals umfassend die finanz- und geldpolitischen Reaktionen der Reichsregierung und der Bundesregierung aus dieser Zeit. Sein Blick in die Geschichte zeigt auch, welche Instrumente in einer Weltwirtschaftskrise effizient und effektiv eingesetzt werden können und welche besser vermieden werden sollten.
  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 51189
  • Seitenzahl: 441
  • Erscheinungstermin: 24. Juni 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 141mm x 33mm
  • Gewicht: 565g
  • ISBN-13: 9783593511894
  • ISBN-10: 3593511894
  • Artikelnr.: 58050352
Autorenporträt
Christian-Friedrich Hamann, Dr. phil., studierte an der Universität München Volkswirtschaftslehre und Philosophie. Er war beim Deutschen Bundestag und in einer Unternehmensberatung beschäftigt; derzeit ist er als Referent für Haushalt und Finanzen bei der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag tätig.
Rezensionen
»Die fulminante Veröffentlichung von Herrn Hamann gibt einen umfassenden Überblick über die Reaktionen der deutschen Finanzpolitik in den beiden größten Wirtschaftskrisen der letzten hundert Jahre. Nicht nur aufgrund der Beschreibung, sondern vor allem auch wegen des eminent wichtigen Vergleichs und der damit einhergehenden Bewertung liefert Herr Hamann wertvolle Erkenntnisse. Diese ermöglichen es auch, in der Corona-Krise Auskunft darüber zu geben, wie effektive Krisenmaßnahmen gestaltet sein könnten.« Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des ifo-Instituts»Wirtschaftskrisen sind aktuelle Phänomene, die sich nur historisch plausibilisieren lassen. Dieser scheinbar paradoxe Satz hat den Hintergrund, dass unser Wissen zum Umgang mit Krisen sich ja stets nur auf historische Erfahrungen beziehen kann; und gerade deshalb ist es heute so wesentlich, dieses Wissen nicht nur abstrakt zu besitzen, sondern konkret aufzubereiten. Genau dies tut Christian-Friedrich Hamann in seiner Studie.