8,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

5 Kundenbewertungen

Hotelzimmer aus der Hölle, verwechselte Zielorte, unglaubliche Abzockertricks: Die schönste Zeit des Jahres kann im Handumdrehen zum Fiasko geraten. Mit diesem Reiseführer der lustigsten Pannen sind Sie gegen die Tücken des Urlaubsalltags gewappnet - hier erfahren Sie, was Sie niemals im Katalog lesen werden, und können aus den amüsanten Erlebnissen von SPIEGEL-ONLINE-Lesern lernen. Denn wer nackt zum Begrüßungsdinner geht, sollte sicher sein, auch tatsächlich ein FKK-Resort gebucht zu haben.…mehr

Produktbeschreibung
Hotelzimmer aus der Hölle, verwechselte Zielorte, unglaubliche Abzockertricks: Die schönste Zeit des Jahres kann im Handumdrehen zum Fiasko geraten. Mit diesem Reiseführer der lustigsten Pannen sind Sie gegen die Tücken des Urlaubsalltags gewappnet - hier erfahren Sie, was Sie niemals im Katalog lesen werden, und können aus den amüsanten Erlebnissen von SPIEGEL-ONLINE-Lesern lernen. Denn wer nackt zum Begrüßungsdinner geht, sollte sicher sein, auch tatsächlich ein FKK-Resort gebucht zu haben.
  • Produktdetails
  • Ullstein Taschenbuch Nr.37410
  • Verlag: Ullstein Tb
  • Seitenzahl: 214
  • Erscheinungstermin: 15. April 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 121mm x 24mm
  • Gewicht: 237g
  • ISBN-13: 9783548374109
  • ISBN-10: 3548374107
  • Artikelnr.: 32471205
Autorenporträt
Blinda, Antje
Antje Blinda, Jahrgang 1967, ist seit 1998 bei SPIEGEL ONLINE tätig, wo sie das Ressort «Reise» leitet. Ihre «Sorry»-Bücher standen monatelang ganz oben auf der Taschenbuch-Bestsellerliste.

Orth, Stephan
Stephan Orth, Jahrgang 1979, arbeitet seit 2008 als Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine «Sorry»-Bücher standen monatelang ganz oben auf der Taschenbuch-Bestsellerliste.
Rezensionen
»Zum Lachen, Wundern und Dazulernen« Brigitte, 31.05.11 »Mit diesem Reisefüher der verrücktesten Pannen sind Sie gegen die Tücken des Urlauballtags gewappnet.« Die Neue Frau, 18.05.11 »Wer Spaß am Leiden anderer Leute hat, für den dürfte die Lektüre genau das Richtige sein.« stern.de, 25.07.11