Deutsche Nahkampfmittel - Fleischer, Wolfgang
39,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Seit dem 14. Jahrhundert kamen Explosivwaffen wie Handbomben im Festungskrieg zum Einsatz. Nach einem Bedeutungsverlust erlebten Handgranaten zu Beginn des 20. Jahrhunderts - und besonders in den beiden Weltkriegen - eine starke Renaissance. Wolfgang Fleischer schildert die Entwicklung, den praktischen Einsatz und die Technik von Handgranaten, Granatgewehren, Panzernahbekämpfungsmitteln, Brand-, Spreng- und Zündmitteln sowie von Waffen zur Tieffliegerabwehr. Ein Katalogteil gibt Auskunft über die verschiedenen Typen, einschließlich der dazugehörigen Zündmittel und Verpackungen.…mehr

Produktbeschreibung
Seit dem 14. Jahrhundert kamen Explosivwaffen wie Handbomben im Festungskrieg zum Einsatz. Nach einem Bedeutungsverlust erlebten Handgranaten zu Beginn des 20. Jahrhunderts - und besonders in den beiden Weltkriegen - eine starke Renaissance. Wolfgang Fleischer schildert die Entwicklung, den praktischen Einsatz und die Technik von Handgranaten, Granatgewehren, Panzernahbekämpfungsmitteln, Brand-, Spreng- und Zündmitteln sowie von Waffen zur Tieffliegerabwehr. Ein Katalogteil gibt Auskunft über die verschiedenen Typen, einschließlich der dazugehörigen Zündmittel und Verpackungen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Motorbuch Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 04057
  • Seitenzahl: 319
  • Erscheinungstermin: 24. Mai 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 177mm x 25mm
  • Gewicht: 1090g
  • ISBN-13: 9783613040571
  • ISBN-10: 3613040573
  • Artikelnr.: 50157569
Autorenporträt
Fleischer, Wolfgang§Wolfgang Fleischer absolvierte ab 1968 eine Ausbildung zum Matrosen der Binnenschifffahrt, nachfolgende Tätigkeit als Bootsmann und2. Steuermann. Ab 1972 im Armeemuseum der DDR (dem späteren Militärhistorischen Museum der Bundeswehr Dresden) war er in verschiedenen Fachbereichen und Funktionen tätig. Ausbildung zum Militärhistoriker an der Humboldt-Universität Berlin und dem Militärgeschichtlichen Institut der NVA in Potsdam, über viele Jahre als Fachgebietsleiter Militärtechnik eingesetzt. Ab 2013 im Ruhestand. Spezialisierung: Militärgeschichte bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges, die Bergung und Erforschung militärhistorischer Bodenfunde - dazu verschiedene Veröffentlichungen.