Bin nebenan - Lausund, Ingrid
Zur Bildergalerie
14,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Zwölf Episoden über Zeitgenossen und ihre Einrichtungsversuche. Mint und Hellblau gegen ein bedrohliches Außen, Gemütlichskeitsrituale gegen Panikattacken, die perfekt geputzte Küche als pseudo-sakraler Raum. Ein Textmarathon über wacklige Lebensfundamente und sanierungsbedürftige Innenräume. Emotionale Rohrbrüche vorprogrammiert.…mehr

Produktbeschreibung
Zwölf Episoden über Zeitgenossen und ihre Einrichtungsversuche. Mint und Hellblau gegen ein bedrohliches Außen, Gemütlichskeitsrituale gegen Panikattacken, die perfekt geputzte Küche als pseudo-sakraler Raum. Ein Textmarathon über wacklige Lebensfundamente und sanierungsbedürftige Innenräume. Emotionale Rohrbrüche vorprogrammiert.
  • Produktdetails
  • edition Nr.3
  • Verlag: Henschel Schauspiel
  • Seitenzahl: 183
  • Erscheinungstermin: September 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 118mm x 15mm
  • Gewicht: 206g
  • ISBN-13: 9783940100030
  • ISBN-10: 394010003X
  • Artikelnr.: 25473238
Autorenporträt
Ingrid Lausund, Schauspiel- und Regiestudium an der Theaterakademie Ulm. 1992 Mitbegründerin des Theaters Ravensburg, an dem in den nächsten Jahren eine Reihe von Stücken von Ingrid Lausund uraufgeführt werden. 1997 entwickelt Ingrid Lausund mit russischen Studenten der Theaterakademie Almaty in Kasachstan "Glücksfelder", ein Stück über das Leben während und nach Glasnost. Die Produktion tourt durch die ehemalige Sowjetunion und kommt 1998 nach München. Einladung zu "Theaterformen" und anderen europäischen Theaterfestivals. 1999 Gastprofessur am Mozarteum in Salzburg. Während der Intendanz von Tom Stromberg ist sie Hausautorin und -regisseurin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Ab 2002 arbeitet sie parallel am Schauspiel Köln. Ingrid Lausund lebt als freie Autorin und Regisseurin in Berlin.