58,99 €
58,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
58,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
58,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
58,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
29 °P sammeln

  • Format: PDF


In den Beitragen dieses Bandes setzen sich an Hochschulen Lehrende verschiedener Generationen mit den eigenen kindlichen und jugendlichen Lektureerfahrungen auseinander. Wenn es um die Auswahl zu behandelnder kinder- und jugendliterarischer Texte in Seminaren an Hochschulen geht, wird nur zu oft auf Werke zuruckgegriffen, die in der eigenen Kindheit und Jugend gelesen wurden und zu denen ein affektives Verhaltnis fortbesteht. Das aktuelle kinder- und jugendliterarische Angebot ist von verwirrender Vielfalt; gleichzeitig fehlt es an einer stabilen Kanonbildung auf diesem literarischen Feld. So…mehr

Produktbeschreibung
In den Beitragen dieses Bandes setzen sich an Hochschulen Lehrende verschiedener Generationen mit den eigenen kindlichen und jugendlichen Lektureerfahrungen auseinander. Wenn es um die Auswahl zu behandelnder kinder- und jugendliterarischer Texte in Seminaren an Hochschulen geht, wird nur zu oft auf Werke zuruckgegriffen, die in der eigenen Kindheit und Jugend gelesen wurden und zu denen ein affektives Verhaltnis fortbesteht. Das aktuelle kinder- und jugendliterarische Angebot ist von verwirrender Vielfalt; gleichzeitig fehlt es an einer stabilen Kanonbildung auf diesem literarischen Feld. So bietet sich den Lehrenden ein biografisch-lesesozialisatorischer Zugriff als Losungsweg an. Dabei erweist sich die Relekture von in der Kindheit gelesenen Werken als eine (Wieder-)Entdeckung ungeahnter literarischer Schatze.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Anja Ballis ist Professorin für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur sowie des Deutschen als Zweitsprache an der LMU München. Birgit Schlachter ist abgeordnete Studienrätin zur Habilitation an der Pädagogischen Hochschule Weingarten.
Inhaltsangabe
Inhalt: Anja Ballis/Birgit Schlachter: Schätze der Kinder- und Jugendliteratur. Überlegungen zur subjektiven Relevanz von Lektüreerfahrungen an Hochschule und Universität - Kurt Franz: Johann Peter Hebels Der geheilte Patient als "Sinnstruktur ärztlichen Handelns". Zur Rezeption und Aktualität einer alten Kalendergeschichte - Ulf Abraham: "Gont ist ein guter Ort." U. K. LeGuins Erdsee- Trilogie - Claudia Vorst: Von Tieren erzählen. Meindert de Jong und sein vergessenes Werk Komm heim, Candy - Sven Hanuschek: "Die grünen Blätter färbten sich golden". Howard Pyles The Merry Adventures of Robin Hood (1883) - Michael Penzold: Felix und das liebe Geld . Roman vom Reichwerden und anderen wichtigen Dingen von Nikolaus Piper - Markus Raith: Bilder des Orients oder wie Karl May über Orte schreibt, die er nicht gesehen hat - Angelika Nix: Elsa Beskows Hänschen im Blaubeerenwald. Ein Reformprojekt um 1900 - Svenja Blume: Bibi . Pippi Langstrumpfs vergessene Schwester - Jana Mikota: Mit Pucki, Trixie, Tina, Tini, Hanni und Nanni erste Leseerfahrungen sammeln - Nazli Hodaie: Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften . Von der Übersetzung zum Original und zurück - Cornelia Rémi: Basiliskenblicke. Erfindergeist, Entdeckerfreude und fiktionale Logik in Hannes Hüttners fantastischem Roman Das Blaue vom Himmel (1974) - Mirjam Burkard: "Dort kniet ein Mann und guckt ins Moos. Was sieht er da? Wie heißt er bloß?" Der "Kinderdichter" Josef Guggenmos und seine Liebe zum Kleinen - Katharina Prestel: Das Geheimnis einer Suche. Identität in Josefine Ottesens Feder und Rose - Mirijam Steinhauser: Von hässlichen Windsbräuten und orangenfarbenen Katzen. Interkulturalität durch multiple Autorschaft in der Kinderliteratur der 60er- und 70er-Jahre.
Rezensionen
"Insofern ist der Band auch als eine Sammlung aleatorischer Genreanalysen gewinnbringend zu lesen."
(Ernst Seibert, Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteratur-Forschung 2017)

Vollständige Rezension hier lesen