Polyhistorismus und Buntschriftstellerei
113,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Von der Literatur- und Wissensgeschichte bislang kaum zur Kenntnis genommen, markierte die volkssprachliche Buntschriftstellerei einen höchst erfolgreichen Sektor frühneuzeitlicher Wissensliteratur und -kultur. Er wird mit dem Band erstmals grundlegend und interdisziplinär erschlossen. Jenseits der Ordnungsdiskurse streng akademischer Enzyklopädien bediente die Buntschriftstellerei die polyhistorischen Kenntnisansprüche eines breiteren Publikums. Auf dynamische Weise verband sie konvergierende Wissensformen sowie alte und neue Medien. …mehr

Produktbeschreibung
Von der Literatur- und Wissensgeschichte bislang kaum zur Kenntnis genommen, markierte die volkssprachliche Buntschriftstellerei einen höchst erfolgreichen Sektor frühneuzeitlicher Wissensliteratur und -kultur. Er wird mit dem Band erstmals grundlegend und interdisziplinär erschlossen. Jenseits der Ordnungsdiskurse streng akademischer Enzyklopädien bediente die Buntschriftstellerei die polyhistorischen Kenntnisansprüche eines breiteren Publikums. Auf dynamische Weise verband sie konvergierende Wissensformen sowie alte und neue Medien.
  • Produktdetails
  • Frühe Neuzeit 169
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 18. Mai 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 160mm x 21mm
  • Gewicht: 540g
  • ISBN-13: 9783110278767
  • ISBN-10: 3110278766
  • Artikelnr.: 34723748
Autorenporträt
Flemming Schock, Göttingen.