159,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 7,80 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

This study is concerned with the history of declension classes in four Germanic languages - German, Dutch, Swedish and Danish. Detailed studies in language history explore the genesis, change and structure of the present-day systems. A comparison of the language histories makes parallels and divergences particularly clear. Using many examples and schematic illustrations, the study illuminates the development of the typological variety in the Germanic languages from a contrastive perspective.
Thema dieser Arbeit ist die Geschichte der Deklinationsklassen in vier germanischen Sprachen:
…mehr

Produktbeschreibung
This study is concerned with the history of declension classes in four Germanic languages - German, Dutch, Swedish and Danish. Detailed studies in language history explore the genesis, change and structure of the present-day systems. A comparison of the language histories makes parallels and divergences particularly clear. Using many examples and schematic illustrations, the study illuminates the development of the typological variety in the Germanic languages from a contrastive perspective.
Thema dieser Arbeit ist die Geschichte der Deklinationsklassen in vier germanischen Sprachen: Deutsch, Niederländisch, Schwedisch und Dänisch. Die historische Entwicklung wird primär anhand der Pluralallomorphie verfolgt, die in den Gegenwartssprachen Hauptträger der Deklinationsklassen ist. War die Einteilung der Deklinationsklassen im Indogermanischen noch formal transparent und semantisch motiviert, so geht diese Transparenz im Germanischen verloren. Die Klassen sind den Substantiven nun arbiträr zugewiesen und werden primär auf Grundlage des Genus neu konditioniert. Angesichts dieses Verlusts an Funktionalität stellt sich die Frage, wie in den germanischen Einzelsprachen mit den Deklinationsklassen umgegangen wird: Werden sie - als dysfunktionaler Ballast - abgebaut oder werden sie bewahrt und gegebenenfalls neu funktionalisiert? Die Arbeit geht dieser Frage in sprachgeschichtlichen Detailstudien nach, die die Entstehung des breiten Spektrums in der Pluralallomorphie der germanischen Sprachen illustrativ veranschaulichen. Fokus der Arbeit sind die Konditionierungsfaktoren, die das Klassensystem hintergründig steuern. Aus dem Wandel der Konditionierung werden Folgerungen zu Funktion und Status der Deklinationsklassen gezogen.
  • Produktdetails
  • Studia Linguistica Germanica Bd.92
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 16. September 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 163mm x 32mm
  • Gewicht: 720g
  • ISBN-13: 9783110205015
  • ISBN-10: 3110205017
  • Artikelnr.: 24866739
Autorenporträt
Sebastian Kürschner,Universität Groningen, Niederlande.